BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW: Finanzvorstand liefert Steilvorlage für die Aktie

BMW- Finanzvorstand Friedrich Eichiner sorgt am Montag für Rückenwind für die Aktie. In einem Interview mit der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung' zeigte sich der Manager zuversichtlich, dass 2014 ein Rekordjahr für den Autobauer werde. Laut Händler seien die Aussagen insgesamt aber nur eine Wiederholung gewesen. Eichiner betonte jedoch, dass der Verkauf des Elektroflitzers i3 besser als erwartet verläuft. Geht es nach den Analysten, wird BMW im Jahr 2014 rund 2,07 Millionen Autos verkaufen und damit erneut an der Spitze der Premium-Autobauer stehen. Die Experten sehen Daimler auf Platz zwei, danach erst folgt Audi.

Starkes Kursziel
Aufgrund der guten Ausgangslage hat Analyst Horst Schneider von der HSBC die BMW-Aktie hochgestuft. Das Kursziel wurde von 79 auf 102 Euro angehoben. BMW sei der einzige Autobauer, der seit Anfang 2013 vom Markt nicht neu bewertet worden sei, schrieb der Analyst.


Gute Ausgangslage
An der horizontalen Unterstützung bei 79,32 Euro haben die Bullen wieder das Steuer übernommen. Die Aktie hinterlässt wieder einen glänzenden Eindruck. Jetzt gilt es, die 90-, sowie die 38-Tage-Linie nach oben zu durchbrechen. Anleger bleiben auf jeden Fall investiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: BMW jetzt zum Schnäppchenpreis kaufen

Die Platow Börse verweist auf den derzeit sehr gut laufenden Markt für Automobile. Die Bayerischen Motoren Werke erreichte im August einen Rekordabsatz und lieferten mit 142.554 Fahrzeugen der Kernmarke BMW fünf Prozent mehr aus als ein Jahr zuvor. Daimler verkaufte allerdings 156.246 … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW steigert Absatz: Zieht die Aktie jetzt nach?

Am Dienstag hat der Autobauer BMW seine Absatzzahlen für August präsentiert. Im freundlichen Marktumfeld haben diese dem DAX-Titel keinen neuen Schwung verliehen. Nach wie vor pendelt die Aktie im Seitwärtskorridor zwischen 75 und 80 Euro. Die 200-Tage-Linie bei 77,60 Euro ist vorerst das nächste … mehr