BMW
- Jonas Groß - Volontär

BMW nach Zahlen: Kurs sackt ab – und jetzt?

Der Münchener Autobauer BMW hat am Dienstagmorgen die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Der Gewinn vor Steuern ging um 2,7 Prozent auf 2,58 Milliarden Euro zurück. Der Umsatz legte um ein Fünftel auf 23,9 Milliarden Euro zu und übertraf somit die Prognosen der Experten (22,8 Milliarden Euro).

 

Warburg Research und Berenberg bestätigen Kursziel

Die Experten von Warburg Research und Berenberg haben die Einstufung für BMW nach den Zahlen auf "Halten" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Einer gefallenen Marge im Autogeschäft stehe ein starker Free Cashflow gegenüber, schrieb Warburg-Analyst Marc-Rene Tonn. Auch wenn die Bewertung der Aktien nach dem jüngsten Kursrückgang attraktiver geworden sei, dürfte die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Margen im Autogeschäft im zweiten Halbjahr sowie in China auf dem Aktienkurs lasten.

NordLB senkt Kursziel

Die NordLB hingegen senkte ihr Kursziel für BMW von 130 auf 110 Euro. Die Einstufung beließen die Experten auf „Kaufen“. Während der Münchener Autobauer die Markterwartungen beim Umsatz übertroffen habe, seien diese beim Vorsteuerergebnis und beim Halbjahresüberschuss verfehlt worden, schrieb Analyst Frank Schwope. Das Unternehmen habe - wie andere Wettbewerber auch - die nachlassende Dynamik in China zu spüren bekommen

 

Aktienkurs gibt nach

Die Anleger reagierten enttäuscht auf die Zahlen. Die Aktie stand zeitweise fast drei Prozent im Minus. Mehr Informationen zu BMW lesen Sie in der nächsten Ausgabe, die ab Freitag als E-Paper verfügbar ist.

 

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Buchtipp des Tages:

Eine glückliche Verbindung aus Theorie und Praxis, die frappierende und lukrative Erkenntnisse liefert!

Newstrading mit Optionen
 

Autor: Shon, John
ISBN: 9783864700477
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 06.12.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: Artikel verfügbar
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ein Wissenschaftler und ein Trader, beide mit Doktortitel, liefern genau das ab, was man von einer solchen Kombination im besten Fall erwarten darf: sowohl erschöpfend belegte Analysen als auch glasklare praktische Handlungsanweisungen, und das alles verständlich und flüssig geschrieben. Die zentrale Aussage von Shon und Zhou ist sehr einfach: Es gibt unkomplizierte Möglichkeiten, mithilfe von Optionen zuverlässig Gewinn aus den Ergebnismeldungen von Unternehmen zu ziehen, und zwar unabhängig davon, in welche Richtung die Ergebnisse überraschen. Ein paar kompliziertere Methoden werden nicht vergessen und Hinweise auf weiterführende Kriterien gibt es obendrein. Eine glückliche Verbindung aus Theorie und Praxis, die frappierende und lukrative Erkenntnisse liefert!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: