BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW-Aktie nach dem VW-Skandal: Barclays bleibt bei der Kaufempfehlung – Abwarten bei Daimler!

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für BMW auf "Overweight" belassen. Analystin Kristina Church sieht den jüngsten Kurseinbruch in der der Autobranche in einem Kommentar vom Montag als Kaufchance. Die Papiere der Münchner bleiben ihr "Top Pick" in der Branche. Der Konzern habe sich bereits als zukunftssicher erwiesen und sei gut vorbereitet auf die nach dem Manipulationsskandal von VW wohl folgenden strengeren Abgasvorschriften und -tests, erklärte Church.

Abwarten

Die Autoaktien wurden im Zug des VW-Skandals alle mit in die Tiefe gerissen. BMW, Daimler, Peugeot und auch Zulieferer Peugeot mussten deutlich Federn lassen. Zu Unrecht! DER AKTIONÄR geht davon aus, dass derartige Skandale weder bei Daimler noch bei BMW auftreten. „Nach meinem Wissen sind dort die Diesel Fahrzeuge mit der SCR-Kat-Technologie unterwegs. Daher gehe ich nicht davon aus, dass es Probleme gibt“, sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut gegenüber dem AKTIONÄR. Für ein Investment ist es allerdings noch zu früh. Daimler und BMW müssen erst einen Boden finden. So lange immer wieder neue Meldungen zu Volkswagen zum Vorschein kommen, wird sich die ganze Branche nicht beruhigen und die Aktien durch eine hohe Volatilität geprägt sein. Abwarten!

 

 

 

 

 


Apple ist Kult - und wird es immer bleiben?

Apple: Die Geburt eines Kults

Autor: Moritz, Michael
ISBN: 9783941493742
Seiten: 496
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Apple ist Kult. Unzählige Entwicklungen haben seit der Firmengründung im Jahre 1976 die Welt der Computer und unsere Alltagswelt revolutioniert. iPod, iPhone und iPad sind nicht mehr wegzudenken. Michael Moritz blickt in seinem Buch zurück auf die Anfänge dieser gigantischen Erfolgsgeschichte. Als Time-Redakteur bekam er Anfang der 80er-Jahre Einblicke ins Unternehmen, wie sie einem Außenstehenden nie zuvor und nie danach gewährt wurden. Moritz durfte an Meetings teilnehmen, die Entwicklung eines neuen Computers begleiten und Steve Jobs, Steve Wozniak und andere Protagonisten ausgiebig interviewen. Herausgekommen ist ein Klassiker der Wirtschaftsgeschichte. Das Buch ist um einen Prolog und einen Epilog ergänzt. Im Epilog skizziert Moritz das Geschehen bei Apple seit dem Erscheinen des Buches im Jahre 1984 und beleuchtet die neuesten Entwicklungen. Lesen Sie, was wahrhaft erfolgreiche Unternehmen ausmacht und wie sie ihren Erfolg nicht nur konservieren, sondern richtig durchstarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Die Zukunft rückt näher

Im freundlichen Marktumfeld hat die BMW-Aktie am Montag die 80-Euro-Marke zurückerobert. Mut für die Zukunft machen vor allem die Aussichten bei den Elektroautos. Konzernchef Harald Krüger hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu seinen Plänen geäußert. mehr