BMW
- DER AKTIONÄR

BMW-Aktie besser als Daimler?

Die Autoaktien nehmen langsam aber sicher wieder Fahrt auf. In einem freundlichen Gesamtmarkt haben die Papiere von BMW und Daimler in den letzten Tagen wieder ordentlich Boden gut gemacht. Der BMW-Aktie half insbesondere eine Kaufempfehlung von Goldman Sachs.

Attraktives Chance-Risiko-Profil

Goldman Sachs sieht die Aktien von BMW an der Börse zu Unrecht abgestraft. Die Papiere des Münchener Autobauers seien im laufenden Jahr bislang der zweitschlechteste Autowert, obwohl sich an den Gewinnerwartungen am Markt nicht viel getan habe, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie. Deshalb drehte er sein Verkaufsvotum in eine Kaufempfehlung.
Der Aktienkurs von BMW reflektiere ein zu pessimistisches Szenario, schrieb der Analyst. Dabei sei das Chancen/Risiko-Profil derzeit attraktiv. So impliziere der momentane Kurs für 2016 eine Eigenkapitalrendite von lediglich 8,0 Prozent. Burgstaller jedoch rechnet mit einem deutlichen höheren Wert von 11,5 Prozent.

5er-Baureihe verspricht Impulse
Zuversichtlich stimmt den Experten der Modellzyklus des Autobauers. So werde Ende des Jahres die nächste Generation der 5er-Baureihe auf den Markt gebracht. Burgstaller rechnet infolgedessen mit höheren Margen. Auch insgesamt seien die stark schwankenden, europäischen Automobilaktien im Vergleich zum Gesamtmarkt deutlich unterbewertet, schrieb Burgstaller. Allerdings reduzierte er seine Gewinnprognosen für den Sektor in den Jahren 2016 und 2017. Grund dafür seien überarbeitete Währungsannahmen und negative Preiseffekte in der nordamerikanischen Freihandelszone Nafta.

Daimler oder BMW – wer macht das Rennen?

Bei Daimler hat die Marke von 60 Euro gehalten. Danach hat das Papier einen Gang hoch geschalten. Das Papier notiert bei rund 65 Euro. Die 90-Tage-Linie ist nur noch knapp entfernt. Wird diese bei 66,20 Euro geknackt, lautet das nächste Ziel 72 Euro. Hier verläuft die 200-Tage-Linie. Die BMW-Aktie hat in den letzten 10 Tagen 11 Prozent gewonnen. Etwas besser als Daimler mit 8,6 Prozent. BMW hat bereits die 90 Tage-Linie hinter sich gelassen und wird die 200-Tage-Linie bei 85,50 Euro in Angriff nehmen. Das Momentum spricht derzeit eher für BMW als für Daimler.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Die Zukunft rückt näher

Im freundlichen Marktumfeld hat die BMW-Aktie am Montag die 80-Euro-Marke zurückerobert. Mut für die Zukunft machen vor allem die Aussichten bei den Elektroautos. Konzernchef Harald Krüger hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu seinen Plänen geäußert. mehr