BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW-Aktie: Wird die Elektromobilität in Deutschland salonfähig, setzen Anleger auf den Münchner Autobauer

Am Mittwoch hat die Investmentbank Equinet BMW nach Zahlen des Autohersteller-Verbandes Acea auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Die gestiegene Zahl der Neuzulassungen in der EU im Oktober und im bisherigen Jahresverlauf sei allgemein ein ermutigendes Signal für eine weiterhin gesunde Entwicklung, schrieb Analyst Holger Schmidt.

Grundsätzlich liegt BMW gut in der Spur. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 14 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro, der Gewinn vor Steuern kletterte um 13 Prozent auf 2,26 Milliarden Euro. Die Analysten spendeten Applaus, die Aktie setzte ihre Erholung fort. Wann kommt der i5?

Was bringt 2016? Der neue Vorstand Harald Krüger wird alle Hebel in Bewegung setzen, im Jubiläumsjahr 2016 mit hervorragenden Zahlen zu glänzen. Auch dürfte der neue Elektroflitzer nicht mehr lange auf sich warten lassen. Nach dem i3 und dem Hybriden i8 sollte bald der i5 zur BMW-Familie der E-Renner gehören. DER AKTIONÄR ist überzeugt, dass der Hype um die E-Flitzer bald losgehen wird. Bis 2020 sollen eine Million Stromer auf den deutschen Straßen surren. Ein ambitionierter Plan. Derzeit sind lediglich 20.000 Elektroautos in Deutschland unterwegs.

Aktie kaufenswert

Dennoch: Die Politik wird dafür Kaufanreize setzen, die Infrastruktur wird geschaffen. Wird diese Karte an der Börse gespielt, ist BMW die beste Adresse. Dann wird auch DER AKTIONÄR die BMW-Aktie dem Papier von Daimler vorziehen. Die Milliardeninvestitionen in die visionären Elektroflitzer werden sich auszahlen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Die Zukunft rückt näher

Im freundlichen Marktumfeld hat die BMW-Aktie am Montag die 80-Euro-Marke zurückerobert. Mut für die Zukunft machen vor allem die Aussichten bei den Elektroautos. Konzernchef Harald Krüger hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu seinen Plänen geäußert. mehr