BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW-Aktie: Ausblick bleibt vorsichtig – Daimler bevorzugen

BMW-Chef Harald Krüger bleibt für 2017 optimistisch. Die ganz großen Wachstumssprünge wird es allerdings nicht geben. Das EBIT soll im Gesamtjahr leicht zulegen, die Zielspanne für die operative Marge (Ebit) im Automobilbereich soll stabil zwischen 8 bis 10 Prozent bleiben. Zwischen 2017 und 2018 will der Münchner Autobauer 40 neue und überarbeitete Modelle ausrollen. Das ist ein Wort.

 

Gewinne werden nicht in den Himmel wachsen

DER AKTIONÄR setzt bei den Autobauern dennoch weiter auf Daimler. Klar ist aber auch, dass die Gewinne von BMW, Daimler und VW in den nächsten Jahren nicht in den Himmel wachsen werden. Die Autoverkäufe sollten aufgrund der starken Nachfrage vor allem in China jährlich weiter um rund zwei Prozent klettern. Jedoch müssen die deutschen Autobauer viele Milliarden in die Entwicklung von neuen, stylischen Elektroflitzern, selbstfahrende Autos sowie neue Mobilitätstdienste stecken.

Die Anfangs sicherlich noch defizitären Stromer werden durch die Verkäufe der Autos mit Verbrennungsmotoren quasi subventioniert werden.

  

Daimler vor BMW – Geely bleibt spannend

Daimler hat nach Ansicht von DER AKTIONÄR die Nase leicht vor BMW. Die Stromer werden 2019, wenn nicht gar schon Ende 2018 ausgerollt. Was selbstfahrende Autos betrifft, hat das Zetsche-Team mit dem F015 ein Ausrufezeichen gesetzt. Auch die Aktie hat in den letzten Tagen wieder Boden gut gemacht. Wird die Marke von 73,20 Euro genommen, kann die Aktie in den Bereich zwischen 75 Euro und 77 Euro laufen.Wer es als Anleger etwas spekulativer mag, der setzt auf den chinesischen Autobauer Geely.

 

 


 

Einfach erfolgreich anlegen

Autor: Schwarzer, Jessica
ISBN: 9783864702853
Seiten: 244
Erscheinungsdatum: 02.12.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen sowie eine Leseprobe und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Keine Hektik, kein Zocken: ein Ratgeber für den entspannten Weg zum eigenen Vermögen. Die renommierte Geldanlage-Expertin des Handelsblatts erklärt, wie Anleger ihr Geld ohne großen Zeitaufwand oder hohe Kosten clever anlegen und ihr Vermögen mehren – und trotzdem gut schlafen können. Geldanlage muss nicht kompliziert sein. Sie kann sogar ganz einfach sein. Mit Indexfonds und ETFs wird der Vermögensaufbau ganz einfach. Jessica Schwarzer zeigt, wie sich jeder erfolgreich selbst um seinen Vermögensaufbau kümmern kann, ohne dazu Wirtschaft studieren oder Unmengen an Zeit investieren zu müssen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: