BMW
- Werner Sperber - Redakteur

BMW: Schon jetzt in Feierlaune; Börsenwelt Presseschau II

Die Fachleute der Wirtschaftswoche erwarten glänzende Ergebnisse der Bayerischen Motoren Werke AG im laufenden Jahr. Das dürfte entsprechend bei der Bilanzpressekonferenz im kommenden März einen weiteren Grund zum Feiern geben, denn im nächsten Jahr wird der Konzern zudem einhundert Jahre alt. Derzeit verkaufen sich die Modelle der 2er und 3er Baureihen gut, in der Oberklasse wird ein neuer 7er auf den Markt gebracht und bei den Elektro-Automobilen ist BMW ohnehin mit führend. Das Geschäft in Asien ist stabil, in Europa wächst es robust und in den USA prozentual zweistellig. Vor diesem Hintergrund dürfte der Umsatz im Gesamtjahr auf mehr als 85 Milliarden Euro kommen. Da die Bayerische Motoren Werke AG mit einer Gewinnspanne von sieben Prozent klar rentabler ist als die Wettbewerber von Volkswagen und Daimler, welche fünf bis sechs Prozent verdienen, sollte der Nettoertrag mindestens sechs Milliarden Euro betragen. Demzufolge sind die Stammaktien bei Kursen um 100 Euro klar kaufenswert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Die Zukunft rückt näher

Im freundlichen Marktumfeld hat die BMW-Aktie am Montag die 80-Euro-Marke zurückerobert. Mut für die Zukunft machen vor allem die Aussichten bei den Elektroautos. Konzernchef Harald Krüger hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu seinen Plänen geäußert. mehr