BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW: Gute Zahlen plus Kaufempfehlung – Aktie bleibt spannend!

Die Autoverkäufe in Europa haben im November wieder deutlich angezogen. Mit 1,15 Millionen Pkw habe die Zahl der Neuzulassungen in der EU 5,8 Prozent höher gelegen als ein Jahr zuvor, teilte der europäische Branchenverband Acea am Donnerstag in Brüssel mit. Im Oktober hatte die Zahl der Neuzulassungen stagniert.

Das dürfte die gute Stimmung in der Autobranche weiter stützen. Hinzu kommt, dass BMW  im November erneut mehr Fahrzeuge verkauft hat. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Absatz um 6,2 Prozent auf 209.743 Autos. Seit Beginn des Jahres konnten die Münchner 2,15 Millionen Fahrzeuge verkaufen und damit 5,8 Prozent mehr.
Viele negative Faktoren eingepreist

Das zeigt sich auch im Kurs der BMW-Aktie. Das Papier hat sich in den letzten Tagen deutlich erholt. Endlich möchte man meinen, schließlich wurden Liebhaber von Automobiltiteln in den letzten Monaten auf eine harte Probe gestellt.

BMW, Daimler und Co musste knackige Verluste hinnehmen. Zu groß war und ist die Unsicherheit, wie der Umbau hin vom reinen Autobauer hin zum Mobilitätsdienstleister ausfallen wird. Viele negative Erwartungen wurden eingepreist. Es scheint sich allerdings mehr und mehr die Erkenntnis durchzusetzen, dass die deutschen Autohersteller diesen Wandel meistern werden. Bei BMW zum Beispiel flossen mehr als drei Milliarden Euro in die Elektromobilität. Ergebnis waren der innovative i3 und der Hingucker i8. Jetzt wird diese Strategie endlich konsequent fortgeführt.

 

 

110 Euro Kursziel?

Auch die Deutsche Bank ist bullish für die BMW-Aktie. Das Kursziel lautet 110 Euro. Der Autobauer zeichne sich trotz eines schwächelnden US-Geschäft durch eine stabile Profitabilität aus, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie. Zudem sei BMW einer der weltweit am besten geführten Fahrzeughersteller und sehe bei der Erwirtschaftung liquider Mittel weit besser aus als der Konkurrent Daimler. Zudem zeichne sich ab 2018 ein überragender Modellzyklus ab. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2017 und 2018 um 21 beziehungsweise 33 Prozent.

Halten!

Vor allem in den letzten Tagen legten die Autowerte in einem freundlichen Marktumfeld wieder deutlich zu. Vor allem der schwache Euro halt dem Papier des Autobauers.

Dabei konnte BMW besser als die Konkurrenten Daimler und VW abschneiden. Nach dem rasanten Anstieg kann es durchaus zu einer Konsolidierung. Nach wie vor sind Rücksetzer neue Kaufchancen. Das Kursziel lautet 95,00 Euro.

 (Mit Material von dpa-AFX).

 

 


 

Raus aus dem Geld-Spiel! 6. Auflage
Autor: Robert, Scheinfeld
ISBN: 9783938350423
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 24.09.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Laufen Sie ständig vergeblich dem Geld hinterher? Zerfließt es Ihnen zwischen den Fingern, egal wie sehr sie sich auch anstrengen, es zu halten? Oder verfügen Sie über genügend Mittel, zahlen aber einen hohen Preis an Lebensqualität für Ihren Erfolg? Dann sind auch Sie ein Opfer des üblichen "Geld-Spiels"! Erfolgstrainer und Bestsellerautor Robert Scheinfeld vermittelt Ihnen in seinem Werk "Raus aus dem Geld-Spiel!" eine völlig neue Beziehung zu Geld - und eine bessere Art zu leben. Denn er zeigt, wie wir uns durch alte Denk- und Verhaltungsmuster immer wieder selbst ein Bein stellen - und wie wir diese Fallen endlich hinter uns lassen. Danach können Sie getrost die alte Angst um unbezahlte Rechnungen und den Kontostand vergessen. Ab sofort machen Sie die Spielregeln!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: