BMW
- DER AKTIONÄR

BMW: Erwarteter Gewinnrückgang in Q1

Vorsteuerergebnis bei 852 Mio EUR

Der Autobauer verdiente im 1. Quartal deutlich weniger. Dieser Rückgang wurde allerdings erwartet. Die Gründe dafür liegen in Modellwechseln bei volumenstarken Modellen und bei einem Sondereffekt im Vorjahr. 2006 profitierten die Münchener nämlich von einem einmaligen Buchgewinn in Höhe von 375 Mio EUR aus der Abwicklung von Rolls Royce. Das aktuelle Vorsteuerergebnis sank von 1,29 Mrd (Q1 06) auf 852 Mio EUR, teilte BMW mit. Analysten hatten im Schnitt mit 851,4 Mio EUR gerechnet. Unterm Strich sackte der Gewinn von 948 Mio EUR auf 587 Mio EUR ab. Trotzdem bestätigte BMW die Prognosen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Favoritenwechsel im Autosektor?

Harald Krüger liebt jetzt nicht unbedingt den ganz großen Auftritt. Er arbeitet lieber im Hintergrund. Ganz anders als Dieter Zetsche von Daimler oder Matthias Müller von VW. Lange war es auch eher ruhig geworden um BMW. Nach der frühen Elektroautooffensive mit dem i3 und dem Hybridmodell i8 vergaß … mehr