Allianz
- DER AKTIONÄR

BMW: Allianz zieht Handbremse

Absatzzahlen geben Gas

An diesem Mittwoch (07.02.) platziert die Allianz 16,1 Millionen BMW-Stammaktien und kann dabei nach Händlerangaben mit einem Erlös von mehr als 733 Mio EUR rechnen. Die Allianz selbst bestätigte am Mittwoch in München lediglich den Verkauf der Aktien. Die Allianz fährt mit dem Aktienverkauf den angekündigten Abbau von Industriebeteiligungen fort. Abgesehen davon hat BMW den Absatz im Januar leicht erhöht und peilt für 2007 einen Verkaufsrekord bei allen drei Marken an. Im Januar habe der Absatz von 93.835 auf 94.276 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce zugelegt, teilte BMW mit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kauft zu: Sonderdividende trotzdem möglich

Die Allianz-Tochter Global Investors (GI) will die US-Investment-Firma Sound Harbor Partners übernehmen, wie die Börsen-Zeitung berichtet. Das Unternehmen ist im Bereich Privatfinanzierungen tätig und wird GI den Weg in den amerikanischen Markt ebnen. Spätestens im März 2017 soll die Integration … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Hier weht frischer Wind

Laut Reuters steht die Allianz kurz vor dem Kauf eines 300 Millionen Euro schweren Windpark-Portfolios. Schon länger versucht der Versicherungsriese durch Investitionen in Alternative Anlagen Rendite zu erwirtschaften. Mit Erfolg. Im konkreten Fall geht es um Windparks des Betreibers PNE Wind, an … mehr