BMW
- Jonas Groß - Volontär

BMW-Aktie nach China-Absturz jetzt wieder vor Kaufsignal

Die Anleger zeigten sich direkt nach Veröffentlichung der Quartalszahlen enttäuscht. Der Kurs sank infolge der Zahlen am Dienstagmorgen um mehrere Prozent. Inzwischen hat sich die Aktie erholt und notiert auf einem Zehn-Tages hoch. Am Mittwochmittag gehörte der Titel zu den Top-Performern im DAX.

Analysten senken Kursziele

Die Analysten von Kepler Cheuvreux betrachten die Zahlen jedoch mit einem skeptischen Blick. Die Experten senkten ihr Kursziel für BWM von 94 auf 85 Euro. Ihre Einstufung beließen sie auf „Reduce“. Nach dem zweiten Quartal nehme seine Vorhersage Gestalt an, wonach der Modellwechsel und der nachlassende Schwung in China den Münchener Autobauer am stärksten beeinträchtigen sollten, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie.

Auch die Experten der französische Großbank Societe Generale korrigierten ihr Kursziel von 134 auf 120 Euro nach unten. Die Einstufung beließen die Experten auf „Buy“. BMW habe im ersten Halbjahr schwächer als erwartet abgeschnitten und die Unsicherheiten nähmen zu, schrieb Analyst Philippe Barrier. Das Umfeld in China verschlechtere sich. Er werde deswegen mit Blick auf den operativen Gewinn (EBIT) im Autogeschäft vorsichtiger.

 

Mehr Informationen zu BMW lesen Sie in der nächsten Ausgabe, die bereits am Freitag als E-Paper erscheint.


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Das ist die Börse

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: