BlackRock
- Fabian Strebin - Redakteur

Blackrock mit neuem All-Zeit-Hoch: Und jetzt?

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock ist eine Macht, nicht nur im Peer-Group-Vergleich. Zuletzt brachte es der Konzern auf ein verwaltetes Vermögen von 5,1 Billionen Dollar. Die Nummer 2 im Markt, Vanguard, kommt nur auf 3,6 Billionen. Blackrock konnte wie die Finanztitel im Allgemeinen seit der Wahl von Trump zum US-Präsidenten deutlich zulegen. Nicht nur höhere Zinsen spielen dem Riesen in die Hände. Vor allem das Wachstum im ETF-Markt weckt weitere Kursphantasien. Mit einem Anteil von 39 Prozent ist Blackrock hier der klare Marktführer.

Neues All-Zeit-Hoch

Am vergangenen Donnerstag hat die Blackrock-Aktie mit 399,46 Dollar ein neues All-Zeit-Hoch markiert. Aus charttechnischer Sicht ist damit der Weg nach oben frei. Unterstützungen bei 376,90 Dollar und 366,70 Dollar sichern nach unten ab. Auch die 200-Tage-Linie bei 318,29 Dollar dient als Unterstützung. Mit einem KGV von 17 für nächstes Jahr ist die Aktie nicht billig, allerdings rechtfertigen die Wachstumsaussichten auf dem ETF-Markt durchaus die hohe Bewertung. Anlegern winkt zudem eine Dividendenrendite von 2,4 Prozent. Wer noch nicht investiert ist, kann noch Einsteigen. Das Kursziel des AKTIONÄR beträgt 450,00 Euro, bei 290,00 Euro sollte ein Stopp platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Blackrock: Das ist erst der Anfang

Die Aktie von Blackrock ist zuletzt angesprungen und hat die Marke von 400,00 Dollar deutlich hinter sich gelassen. Das kommt nicht von ungefähr. Die Geschäfte in der wichtigen ETF-Sparte laufen besser denn je. Der Chef des Segments, Mark Wiedmann, sieht seinen Konzern erst am Anfang einer … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Blackrock mit Zahlen: Marktführer zeigt es allen

Der Trend bei der Geldanlage geht hin zu passiven Produkten, insbesondere zu Index-Fonds (Exchange-Traded-Funds). Erst zehn Prozent der weltweiten Vermögen liegen in dieser Anlageform. Doch die Richtung ist klar: In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres flossen fast 200 Milliarden Dollar an … mehr