BlackRock
- Fabian Strebin - Redakteur

Blackrock: Das ist erst der Anfang

Die Aktie von Blackrock ist zuletzt angesprungen und hat die Marke von 400,00 Dollar deutlich hinter sich gelassen. Das kommt nicht von ungefähr. Die Geschäfte in der wichtigen ETF-Sparte laufen besser denn je. Der Chef des Segments, Mark Wiedmann, sieht seinen Konzern erst am Anfang einer tiefgreifenden Entwicklung.

Schon jetzt ist klar: Im Geschäft mit ETFs wird 2017 ein neues Rekordjahr für Blackrock. Denn in den ersten sechs Monaten flossen 140 Milliarden Dollar in börsengehandelte Indexfonds und damit mehr als im kompletten Vorjahr (138 Milliarden Dollar). In Europa stecken dennoch erst vier Prozent des Aktienvermögens in ETFs, bei Anleihen ist es gar erst ein Prozent. Doch das könnte sich bald ändern.

Davon geht zumindest Wiedmann aus. Im Handelsblatt-Interview sagte er: „Der große Push kommt erst noch, er wird von neuen Vorschriften für das Privatkundengeschäft getrieben. In den USA hat sich aus diesem Grund die Wachstumsrate verdoppelt.“ In Europa rechnet Wiedmann mit einer Vervierfachung des Marktvolumens auf 2,5 Billionen Euro in zehn bis 15 Jahren durch neue Vorschriften, die Anlageberater dazu anhalten, Kunden die günstigsten Produkte zu empfehlen. Das sind durchweg passive Indexfonds wie ETFs.

Klarer Kauf

Die Aktie von Blackrock ist endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und hat zuletzt eine ordentliche Rallye hingelegt. Das ETF-Geschäft bleibt weiter ein wichtiger Wachstumstreiber. Mit 47,3 Prozent Marktanteil in Europa gehört der Konzern zu den größten Profiteuren eines expandierenden Marktes.

Die Aktie von Blackrock ist mit einem KGV von 20 nicht mehr günstig, zumal die Peergroup im Schnitt auf 18 kommt. Allerdings ist der Vermögensverwalter die unangefochtene Nummer eins im Sektor, weshalb ein Bewertungsaufschlag gerechtfertigt ist. Zudem besticht der Konzern mit höheren Wachstumsraten als die Konkurrenz. DER AKTIONÄR rät zum Kauf der Aktie und empfiehlt den Stoppkurs von 290,00 auf 320,00 Euro nachzuziehen. Das Kursziel lautet 450,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Blackrock mit Zahlen: Marktführer zeigt es allen

Der Trend bei der Geldanlage geht hin zu passiven Produkten, insbesondere zu Index-Fonds (Exchange-Traded-Funds). Erst zehn Prozent der weltweiten Vermögen liegen in dieser Anlageform. Doch die Richtung ist klar: In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres flossen fast 200 Milliarden Dollar an … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Blackrock mit neuem All-Zeit-Hoch: Und jetzt?

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock ist eine Macht, nicht nur im Peer-Group-Vergleich. Zuletzt brachte es der Konzern auf ein verwaltetes Vermögen von 5,1 Billionen Dollar. Die Nummer 2 im Markt, Vanguard, kommt nur auf 3,6 Billionen. Blackrock konnte wie die Finanztitel im Allgemeinen seit … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Barclays verkauft BGI an Blackrock

Die britische Großbank Barclays der US-Finanzdienstleister Blackrock haben sich nun geeinigt. Blackrock kann für 13,5 Milliarden Dollar in bar und in eigenen Aktien die Vermögensverwaltungssparte BGI übernehmen und wird dadurch zum weltgrößten Vermögensverwalter. mehr