Research In Motion
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

BlackBerry: Anleger in Schockstarre nach Q1-Zahlen

Der Smartphonehersteller Blackberry befindet sich in schwierigem Fahrwasser. Im ersten Quartal erlitt das Unternehmen einen millionenschweren Verlust und enttäuschte damit die Anleger. Besserung ist nicht in Sicht - zumindest nicht kurzfristig. Die Aktie bricht zweistellig ein.

Blackberry meldete am Freitag vor Beginn des Kernhandels an der Wall Street einen Quartalsverlust von 84 Millionen Dollar und warnte gleichzeitig vor weiteren Verlusten in der aktuellen Berichtsperiode. An der Börse reagieren die Anleger mit massiven Verkäufen, die Aktie verliert aktuell mehr als 17 Prozent.

Umsatz und Smartphone-Verkäufe gestiegen

Die Investoren ließen sich durch Aussagen des Unternehmens, wonach die Umsätze sequenziell um 15 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar gewachsen sind, ebenso wenig beruhigen, wie von den auf 3,1 Milliarden Dollar (plus 200 Millionen Dollar) gestiegenen Barreserven.

Blackberry hat im Berichtszeitraum 6,8 Millionen Smartphones verkauft, jedoch nicht mitgeteilt, wie viele davon auf den Hoffnungsträger Z10 entfielen. Wegen des knallharten Wettbewerbs traut sich der Konzern zudem keine Aussagen zur zukünftigen Geschäftsentwicklung zu.

Analysten hatten für das erste Quartal mit einem Gewinn von 0,06 Dollar je Aktie gerechnet. Die Währungsverluste in Venezuela (0,10 Dollar/Aktie) berücksichtigt, hat Blackberry trotzdem die Prognosen verfehlt.

Fazit: Anleger sollten trotz der Enttäuschung einen kühlen Kopf bewahren. Die Aktie notiert aktuell bei 11,83 Dollar, nachdem sie am Donnerstag bei 14,48 Dollar aus dem Handel gegangen war. Je nachdem, was CEO Heins während der Telefonkonferenz sagt, könnte sich die Lage im Tagesverlauf entspannen. Aus charttechnischer Sicht ist die Marke von 11,46 Dollar von Bedeutung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: