- Marco Bernegg

Bitcoin vs. Bitcoin Cash: Kampf um die Vorherrschaft

Seit Monaten streitet sich die Bitcoin-Community schon darum, ob nun Bitcoin oder die Abspaltung Bitcoin Cash den wahren Gedanken des mysteriösen Erfinders Satoshi Nakamotos widerspiegelt.

Während Bitcoin Cash mit größeren Blöcken (8 Megabyte) arbeitet, versucht Bitcoin die Skalierungsprobleme mit dem Lightning-Netzwerk lösen. In den letzten beiden Wochen hat sich der Preis von Bitcoin Cash dabei mehr als verdoppelt. 

Jetzt äußerte sich der Mitgründer von Fundstrat, Tom Lee, bei Fast Money über die Rivalität: „Wenn ich neues Geld anlegen würde, wäre ich viel mehr daran interessiert, einen Nachzügler zu kaufen, bei dem noch Geld zufließen kann, als etwas was schon potenziell überkauft ist.“ Seiner Ansicht nach ist Bitcoin Cash aufgrund des steilen Anstiegs der letzten Wochen überkauft. Als Gründe sieht er zum einen ein bullishes Kommentar von Brian Kelly und den anstehenden Hard Fork von Bitcoin Unlimited (Blockgröße von 32 Megabyte). Es wäre nicht das erste Mal, dass die Aussicht auf kostenlose Coins einen Kurs in die Höhe treibt. 

Lee sagt zudem, dass sich immer mehr Kunden für die Asset-Klasse interessieren würden. Er sieht optimistisch in die Zukunft des Bitcoin und erwartet, dass Kryptowährungen weiter in den Mainstream vordringen werden.

Immer am Puls der Krypto-Szene

Mit dem kostenlosen Newsletter bitcoin report Daily halten wir Sie täglich auf dem Laufenden. Einfach hier ohne Verpflichtungen anmelden. Weiterhin bekommen Sie im bitcoin report Premium konkrete Kaufempfehlungen, Coin-Analysen und Interviews mit den Köpfen des Krypto-Universums.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV