Bitcoin
- Marco Bernegg

Bitcoin erobert die 4.000 zurück

Mit einem Sprung von rund 100 US-Dollar eroberte der Bitcoin am Samstag die Marke von 4.000 US-Dollar zurück. Zum Wochenstart präsentiert sich die digitale Leitwährung wieder etwas schwächer, jedoch notiert der Preis weiterhin knapp über der psychologischen Marke. 

Für ein charttechnisches Kaufsignal ist die 4.000-Dollar-Marke ohnehin nicht interessant. Dafür müsste der Kurs erst den Widerstand bei 4.200 US-Dollar knacken und nachhaltig überwinden. Nach unten bietet die Unterstützungszone bei 3.450 US-Dollar Halt. 

Eine mögliche Ursache für den Kurssprung könnte die Aussage Valerie Szczepaniks von der SEC gewesen sein. „Ich denke, wenn die Leute den Krypto-Frühling in der Luft riechen, wird sie es dazu bringen, mit den Regulierern zusammenzuarbeiten. Und ich glaube, dass der Frühling kommen wird,“ sagte Szczepanik, die Senior Advisor für Digitale Assets ist, am Freitag.

DER AKTIONÄR ist ebenfalls optimistisch, dass der Krypto-Winter bald ein Ende findet. Im Hintergrund wird nach wie vor akribisch an der Implementierung gearbeitet. Investoren sollten jedoch etwas Geduld mitbringen. 

 

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Simon Seeser | 0 Kommentare

Bitcoin: Die große Chartanalyse

Der Bitcoin meldet sich mit altbekannter Volatilität zurück. Während der Kurs noch vor einigen Wochen um weniger als 100 Dollar geschwankt hat, gibt es Bewegungen dieser Größe jetzt mehrmals am Tag. Auch das Volumen ist sehr hoch. Vergangene Woche betrug das Handelsvolumen an einem Tag sogar fast … mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Assange-Verhaftung: Risiko für den Bitcoin?

Es sah alles nach einer Aufwärtsbewegung bis auf 6.000 US-Dollar aus. Auf der Krypto-Börse Coinbase notierte der Bitocin im Hoch sogar schon auf 5.488 US-Dollar. Im Laufe des gestrigen Nachmittags fiel der Kurs jedoch wieder auf 5.000 zurück, zwischenzeitlich sogar darunter.  mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Bitcoin erreicht Meilenstein - Zeit zum Einstieg?

Es ist wieder Leben in den Bitcoin eingekehrt. Nachdem der Bitcoin-Kurs am Dienstag der vergangenen Woche einen Sprung nach oben machte und einige hartnäckige charttechnische Widerstände durchbrach, überwiegt wieder die positive Stimmung. Vor allem auch weil der Preis weiter gen Norden klettert. Im … mehr