BITCOIN GR.
- Alfred Maydorn - Redakteur

Bitcoin-Aktie steigt 4.866 Prozent seit Jahresbeginn – verdienen Sie mit!

Ein Kommentar von Alfred Maydorn: Der Konjunktiv hat an der Börse eigentlich nichts verloren, aber manchmal lockt es dann doch zu sehr: Über 300 Prozent hätte man verdienen können, wenn man sich zu Jahresbeginn ein paar Bitcoins ins Depot – oder besser gesagt ins „virtuelle Wallet – gelegt hätte. Gestern – Bitcoins sind auch am Sonntag handelbar – wurde erstmals die Marke von 4.000 Dollar pro Bitcoin geknackt, zu Jahresbeginn war die virtuelle Währung noch für unter 1.000 Dollar zu haben. 

Überflieger-Aktie First Bitcoin Capital

Aber man hätte sogar noch weitaus mehr als 300 Prozent mit Bitcoins verdienen können, wenn man auf eine Aktie auf dem Bitcoin-Umfeld gesetzt hätte. Der absolute Überflieger war in diesem Jahr die Aktie der US-Bitcoin-Firma First Bitcoin Capital, die in diesem Jahr von 0,03 auf 1,49 Dollar in die Höhe geschnellt ist – macht eine Rendite von geradezu abenteuerlichen 4.866 Prozent. First Bitcoin Capital entwickelt und betreibt verschiedene Internetplattformen rund um den Bitcoin. Der Börsenwert von fast einer halben Milliarde Dollar ist aber mittlerweile meilenweit von einer fairen Bewertung entfernt. 

Auch die deutsche Bitcoin Group, Betreiber der Bitcoin-Plattform Bitcoin.de, hat eine furiose Entwicklung hinter sich. Allein seit Mai schnellte der Kurs von unter 6 auf zeitweise 30 Euro nach oben. Aktuell kostet eine Aktie rund 24 Euro, was einem Börsenwert von rund 120 Millionen Euro entspricht. Nicht eben wenig für ein Unternehmen, das in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres gerade einmal 1,8 Millionen Euro umgesetzt hat. 

Die eigentliche Revolution ist „Blockchain“

Natürlich sind derartige Kursbewegungen nicht normal und zweifellos kann man hier von Spekulationsblasen sprechen, aber mal ehrlich, wäre man nicht selber gerne bei einer solchen Blase dabei? Na klar – und es werden sich in den nächsten Wochen und Monaten noch andere Investitionsmöglichkeiten rund um das Thema Bitcoin im speziellen und Kryptowährungen im Allgemeinen ergeben. Und dann gibt es noch einen Bereich, der nicht nur gut für einen schnellen Hype ist, sondern der auch auf lange Sicht geradezu revolutionäres Potenzial hat. Und zwar geht es um die Blockchain-Technologie. Sie ist die Basis des Bitcoin und der anderen Kryptowährungen, aber die Anwendungsmöglichkeiten dieser dezentralen Netzwerktechnologie sind nahezu unbegrenzt. 

Im maydornreport werde ich in nächster Zeit das eine oder andere interessante Unternehmen aus dem Bereich Blockchain vorstellen. Wenn Sie noch nicht zu den maydornreport-Lesern zählen, dann sollten Sie einfach 79 Euro in ein 3-Monats-Probe-Abo investieren. Und als besonderen Bonus lege ich für alle, die heute bestellen, noch einmal die maydornreport-Sonderstudie mit der 1.000-Prozent-Lithium-Aktie obendrauf. Denn die kommt so langsam so richtig in Schwung. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: