Bitcoin
- Marco Bernegg

Bitcoin: The one to rule them all?

Bei den Kryptowährungen scheint die Welt auf den Kopf gestellt. Seit Neuestem gibt es eine gegensätzliche Entwicklung zwischen dem Bitcoin als Leitwährung und vielen Altcoins.

Das kennt man eigentlich anders. Steigt der Bitcoin, entwickeln sich Altcoins oft überproportional stark in die gleiche Richtung. Investoren erhofften sich von den alternativen Digitalwährungen höhere Renditen, da sie noch nicht die Marktkapitalisierung des Bitcoin erreicht haben und deswegen mehr Potenzial in ihnen steckt. 

Doch aktuell herrscht ein anderes Bild am Krypto-Markt- Während der Bitcoin kontinuierlich ansteigt, sehen die Chartbilder der Altcoins eher durchwachsen aus. Nur vereinzelt gibt es Outperformer. Die Marktdominanz des Bitcoin ist derweil auf 47 Prozent angestiegen. 

Über die Gründe der veränderten Marktsituation kann nur spekuliert werden. Nach der Interessenbekundung von BlackRock könnten viele Anleger Bitcoin-Positionen eröffnet oder aufgestockt haben, da sich der Vermögensverwalter sehr wahrscheinlich in erster Linie mit der Leitwährung und nicht mit riskanteren Altcoins beschäftigen wird.

Raus aus Altcoins?

Bei den Bitcoin-Verfolgern konnte dies der Startschuss für eine längst überfällige Marktbereinigung sein. Aufgrund des Hypes aus dem letzten Jahr gibt es einfach eine Überzahl an Krypto-Projekten von denen sich jetzt mit der Zeit diejenigen herauskristallisieren werden, die auch wirklich einen Mehrwert stiften. 

Immer am Puls der Krypto-Szene

Mit dem kostenlosen Newsletter bitcoin report Daily halten wir Sie täglich auf dem Laufenden. Weiterhin bekommen Sie im bitcoin report Premium konkrete Kaufempfehlungen, Coin-Analysen und Interviews mit den Köpfen des Krypto-Universums.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Bitcoin ist nicht (klinisch) tot

Der Krypto-Markt befindet sich in der Krise. Nachdem der Bitcoin-Kurs Mitte November die enge Seitwärtsrange mit erhöhtem Volumen nach unten durchbrochen hat, büßte der Bitcoin bis heute um knapp 50 Prozent an Wert ein und selbst die ursprünglich größten Enthusiasten fangen vereinzelt an, skeptisch … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Bitcoin & Co: Der Crash geht weiter!

Die heftige Talfahrt am Kryptomarkt setzt sich auch im Dezember fort. Auf Sicht von 24 Stunden notiert der Bitcoin am Freitagvormittag rund elf Prozent tiefer, andere Top-Coins verlieren teils noch deutlicher. Einzig die Bitcoin-Cash-Abspaltung Bitcoin SV kann sich dem schwachen Gesamtmarkt … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Bitcoin & Co: Hier droht der Totalverlust!

Die Diskussion um die Einführung von Bitcoin- und Krypto-ETFs hat im Sommer und Herbst dieses Jahres für Wirbel und Kursfantasie gesorgt. Bislang konnte sich die US-Börsenaufsicht SEC allerdings noch nicht dazu durchringen, bei einem der vorgelegten Produkte grünes Licht zu geben – einige wurden … mehr