Biogen
- Michel Doepke - Volontär

Biogen überrascht mit Q-Zahlen – darum profitiert BB Biotech indirekt

Biogen macht den Auftakt in die Berichtssaison unter den Biotech-Schwergewichten. Mit Erfolg: Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis pro Aktie lag im zweiten Quartal deutlich über den Schätzungen der Experten. Im vorbörslichen Handel gewinnt die Aktie fünf Prozent. Auch die drittgrößte BB-Biotech-Beteiligung Ionis hat allen Grund zur Freude.

Denn maßgeblich zu diesem starken Quartalsbericht von Biogen hat der Produktumsatz von Spinraza beigetragen, welches von Ionis entwickelt wurde. Mit einem Erlös von 203 Millionen Dollar pulverisierte Biogen die Schätzung von gerade einmal 70 Millionen Dollar. Insgesamt 195 Millionen Euro davon entfielen auf den US-Markt. Anfang Juli erhielt Spinraza, das erste Präparat gegen spinale Muskelatrophie, grünes Licht in Europa – weiteres hohes Wachstum ist de facto vorprogrammiert. Ionis legt vorbörslich knapp sechs Prozent zu, ganz zur Freude von BB Biotech.

Starkes Zahlenwerk

Unterm Strich erzielte Biogen einen Gewinn je Aktie von 5,04 Dollar (Erwartung: 4,41 Dollar). Mit einem Umsatz von 3,08 Milliarden konnten die Schätzungen um 270 Millionen Dollar übertroffen werden. Zu den weiteren Wachstumstreibern zählten unter anderem die Multiple-Sklerose-Mittel Tecfidera (+12,6 Prozent) und Plegridy (+8,1 Prozent).

BB Biotech profitiert

Die exzellente Entwicklung lässt auf starke Zahlen der BB-Biotech-Beteiligung Ionis hoffen, welche am 08. August veröffentlicht werden. In den letzten Handelstagen zog die Aktie von Ionis bereits kräftig an: Rückenwind gibt es vom spektakulären IPO der Tochter Akcea. Binnen weniger Tage konnte das Papier vom Ausgangspreis von 8 Dollar bis auf 14,90 Dollar kletterten. Nun sorgen die Biogen-Zahlen für zusätzlichen Rückenwind. Risikobewusste Anleger nutzen das jüngste Kaufsignal zum Einstieg bei der Beteiligung von BB Biotech. Biogen hingegen überzeugte mit starken Zahlen. DER AKTIONÄR favorisiert unter den großen Biotechs Celgene und Incyte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Biogen, Teva und Co: Nicht schon wieder

Die Medikamentenpreise bleiben eines der bestimmenden Themen im US-Pharma-Sektor. Nach der allgemeinen Kritik von Donald Trump knöpfen sich demokratische Politiker im Repräsentantenhaus Multiple-Sklerose-Mittel vor. Große Pharmakonzerne wie Biogen und Teva werden um diverse Stellungnahmen gebeten. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Biotech-Sektor: Starke Biogen-Zahlen treiben an

Während der Nasdaq 100 von einem Rekordhoch zum Nächsten eilt, wartet der Nasdaq Biotech Index weiter auf den endgültigen Befreiungsschlag. Die Ungewissheit, wie Trump gegen den Medikamentenpreiswucher in den USA vorgehen möchte, schreckt nach wie vor viele Investoren ab. Vielleicht sorgen … mehr