Bilfinger
- Markus Bußler - Redakteur

Bilfinger Berger gelingt Überraschung

Deutschlands zweitgrößtem Baukonzern Bilfinger Berger ist die Überraschung geglückt: Nicht nur dass der Konzern heute außerplanmäßig Zahlen vorgelegt hat. Das Unternehmen konnte auch noch die Analystenschätzungen deutlich übertreffen. Die Aktie legt heute deutlich zu.

Nach vorläufigen Geschäftszahlen erreichte das EBIT 250 (Vorjahr: 298) Millionen Euro. Das Konzernergebnis sank auf 140 (200) Millionen Euro. Analysten hatten im Vorfeld der Zahlen mit 225 Millionen Euro beim EBIT und einem Konzernergebnis von 124 Millionen Euro gerechnet.

Streitigkeiten um Straßenbauprojekt

Bilfinger Berger musste für Streitigkeiten um ein Straßenbauprojekt in Katar bereits im November Rückstellungen von rund 80 Millionen Euro bilden. Daraufhin senkte der Baudienstleister seine Prognose für das abgelaufene Jahr. Zudem hatte der MDAX-Konzern im Vorjahr von dem verkauf der französischen Tochter Razel profitiert.

Anleger sollten bei der Vorstellung der endgültigen Zahlen am Dienstag vor allem auf die Entwicklung der Dienstleistungssparte schauen. Immerhin will der Konzern sein Baugeschäft weiter verkleinern und das margenträchtigere Dienstleistungsgeschäft ausbauen. Auch dürfte es interessant werden, ob es Neuigkeiten zum Börsengang der australischen Tochtergesellschaft gibt. DER AKTIONÄR hält im Vorfeld der endgültigen Zahlen seine Kaufempfehlung aufrecht. Der Konzernumbau sollte auch zu einer Neubewertung führen. Die Aktie bleibt ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

15% in 2 Tagen: Trading-Tipp gibt Gas

Der Baukonzern Bilfinger hat am Donnerstag überraschend gute Geschäftszahlen präsentiert. Die Reaktion an der Börse: bombastisch. Heute kann die Aktie an die starke Entwicklung der letzten Tage anknüpfen und das jüngste Kaufsignal bestätigen. Das Faktor-Zertifikat, das DER AKTIONÄR empfohlen hat, … mehr