Bilfinger
- Markus Bußler - Redakteur

Bilfinger Berger: Besserer Schutz vor Übernahmen

Der Fall Hochtief hat offensichtlich auch die Mitbewerber wachgerüttelt. In einem Interview äußerte sich Herbert Bodner, Vorstandsvorsitzender von Bilfinger Berger, kritisch zum deutschen Übernahmerecht.

"Wir dürfen doch nicht zulassen, dass Deutschland ein Eldorado für feindliche Übernahmen wird", sagte Bodner in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau. Der Konzernchef warf der Bundesregierung in diesem Zusammenhang Tatenlosigkeit vor. Dabei kritisierte er auch, dass in anderen Ländern weitere Schwellen eingebaut sind. Ein Hochschleichen, wie es ACS im Fall Hochtief gemacht habe, sei dort nicht derart leicht möglich.

Problem bei Belegschaftsaktien

Auch die Beteiligung von Beschäftigten am eigenen Unternehmen sei in anderen Ländern wesentlich ausgeprägter. Bodner kritisierte das deutsche Steuerrecht, da Arbeitnehmer hierzulande den Aktienbesitz sofort nach Erwerb auch versteuern müssen. Das führe nicht selten dazu, dass die Mitarbeiter ihre Aktien nicht langfristig halten würden.

Bodner kündigte gleichzeitig an, bei Bilfinger Berger den Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts weiter vorantreiben zu wollen. Nach dem Verkauf der australischen Tochter Valemus stehen dem Konzern dafür rund eine Milliarde Euro zur Verfügung. Bodner geht jedoch nicht davon aus, dass das Geld noch in seiner Amtszeit (Ende Juni) investiert wird.


DER AKTIONÄR sieht Bilfinger Berger weiterhin positiv. Auch nach dem kontinuierlichen Kursanstieg der vergangenen Wochen und Monate hat die Aktie weiter Potenzial. Im Branchenvergleich ist Bilfinger Berger nach wie vor günstig bewertet. Kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

15% in 2 Tagen: Trading-Tipp gibt Gas

Der Baukonzern Bilfinger hat am Donnerstag überraschend gute Geschäftszahlen präsentiert. Die Reaktion an der Börse: bombastisch. Heute kann die Aktie an die starke Entwicklung der letzten Tage anknüpfen und das jüngste Kaufsignal bestätigen. Das Faktor-Zertifikat, das DER AKTIONÄR empfohlen hat, … mehr