DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Hans A. Bernecker: Der DAX wird steigen

„Nach all den Störfeuern, die wir in den vergangenen Monaten erlebt haben, konzentriert sich die Börse nun endlich wieder auf das Wesentliche: auf die Geschäftsentwicklung der Unternehmen“, sagt Hans A. Bernecker.


Im neuen AKTIONÄR spricht der Kult-Börsianer Bernecker Klartext: „Vielleicht könnte es in den kommenden Wochen noch einmal holprig werden, wenn zum Beispiel Griechenland Ärger macht und die Eurokrise wieder hochkocht. Ich denke aber auf keinen Fall, dass das Thema die grundsätzlich positive Entwicklung der Börse stören wird. Genauso wenig wie das Thema Brexit. Es wird ihn nämlich nicht geben.“

Berneckers Kursziel bis Jahresende: „Der DAX sollte mindestens 1.000 Punkte höher stehen.“

Laut dem Experten werden die Auto-Aktien weiterhin eine entscheidende Rolle spielen. „Bei Banken halte ich mich zurück, solange nicht feststeht, wie die italienischen Banken über die Runden kommen.“

Welcher für Bernecker der letzte Turnaround-Kandidat im DAX ist, lesen Sie im neuen AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Null Bock! DAX ignoriert gute Vorgaben

Der DAX kann am Donnerstagmorgen die guten Vorgaben aus Asien - der Nikkei sprang zeitweise um mehr als zwei Prozent nach oben - nicht nutzen. Im Gegenteil: Der XDAX notiert im frühen Handel unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. Auch die von der OPEC beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in … mehr