DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Hans A. Bernecker: Der DAX wird steigen

„Nach all den Störfeuern, die wir in den vergangenen Monaten erlebt haben, konzentriert sich die Börse nun endlich wieder auf das Wesentliche: auf die Geschäftsentwicklung der Unternehmen“, sagt Hans A. Bernecker.


Im neuen AKTIONÄR spricht der Kult-Börsianer Bernecker Klartext: „Vielleicht könnte es in den kommenden Wochen noch einmal holprig werden, wenn zum Beispiel Griechenland Ärger macht und die Eurokrise wieder hochkocht. Ich denke aber auf keinen Fall, dass das Thema die grundsätzlich positive Entwicklung der Börse stören wird. Genauso wenig wie das Thema Brexit. Es wird ihn nämlich nicht geben.“

Berneckers Kursziel bis Jahresende: „Der DAX sollte mindestens 1.000 Punkte höher stehen.“

Laut dem Experten werden die Auto-Aktien weiterhin eine entscheidende Rolle spielen. „Bei Banken halte ich mich zurück, solange nicht feststeht, wie die italienischen Banken über die Runden kommen.“

Welcher für Bernecker der letzte Turnaround-Kandidat im DAX ist, lesen Sie im neuen AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr