Volkswagen
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: Volkswagen bietet eine „Lachnummer ersten Ranges“

Hans Bernecker, Die Actien-Börse Daily, amüsiert sich über die heutige Hauptversammlung von Volkswagen: „So stellen sich deutsche Aktionärsvertreter einen Kapitalmarkt vor, die Arbeit von freien Konzernen nebst Fehlern des Managements und das wird mit umständlichen Formulierungen heute vorgetragen werden, was nicht zitierfähig ist. Eine Lachnummer ersten Ranges. Freie Märkte und Kapitalismus funktionieren anders.“ Anleger sollten den letzten Kauf tätigen, wenn der Vergleich mit den US-Behörden rechtskräftig ist. Der 28. Juni ist der angesagte nächste Termin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • thomas oldendorp -
    NICHT DER TEXT - DER INHALT IST EINE LACHNUMMER !!
  • Werner Sperber -
    Gerne können Sie versuchen, diesen Text verständlicher zu formulieren. Ich bin gescheitert.
  • Margin Call -
    Völlig unverständlich formuliert.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Technisch in spannender Ausgangslage

Die VW-Aktie hinterlässt charttechnisch ein äußerst spannendes Bild. Wird der starke Widerstand bei 146 Euro geknackt, kann der Kurs in einem freundlichen Gesamtmarkt schnell Richtung 156 Euro klettern. Im Anschluss  sind sogar Notierungen im Bereich von 170 Euro drin. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie sieht technisch gut aus: Kaufsignal!

Die hohen Investitionen in die Elektromobilität sprechen für sich. 20 Milliarden Euro wird Volkswagen in die Entwicklung Elektroautos stecken. Davon sollen 50 reine E-Autos und 30 Plug-in-Hybride sein. Bis 2030 solle das gesamte Produktportfolio durchgängig elektrifiziert werden. Soll heißen: Alle … mehr