Ryanair
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: Ryanair-Zahlen werden die der Deutschen Lufthansa in gut

Die Actien-Börse Daily erklärt, Ryanair wird heute mit den Quartalszahlen das Gegenteil von dem bieten, was die Deutsche Lufthansa jüngst vorgelegt hat. „Die englischen Iren sind nach wie vor der Hecht im Karpfenteich der europäischen Flugtouristik. Sie sind der Maßstab für alle anderen dafür, ob man wirklich im Sektor Billigflug ein nachhaltig stabiles Geschäft entwickeln kann.“ Bisher ist Ryanair jedenfalls vorbildlich und dennoch sollten Anleger vorerst auf keinen Fall einsteigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Easyjet: Comeback-Chance nach der Wahl

Über viele Jahre hinweg lief es für den britischen Billigflieger Easyjet ausgezeichnet. Dann kam der Brexit-Entscheid und damit auch viele Unsicherheiten. Zudem geriet der Kurs nach den britischen Unterhauswahlen erneut unter Druck. Mutige Anleger mit einem langen Atem dürften an der Aktie dennoch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ryanair: Irischer Überflieger

Der irische Billigflieger Ryanair ringt dank seiner nahezu unschlagbar günstigen Preise den Rivalen, Lufthansa, Air Berlin und Co stetig weitere Marktanteile ab. Die Anteilscheine haben erst kürzlich ein neues Allzeithoch markiert. Und immer noch hat der Aktienkurs reichlich Luft nach oben! mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Air Berlin: Geht der Wahnsinn weiter?

In der vergangenen Woche kostete eine Aktie der angeschlagenen Airline Air Berlin noch 56 Cent. Im gestrigen Handel kletterte der Kurs zwischenzeitlich auf fast 1,40 Euro und fiel dann im weiteren Handelsverlauf sogar unter die Marke von 1,00 Euro. Auch der heutige Tag könnte wieder turbulent … mehr