Deutsche Bank
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: Lügen und trotzdem jetzt auf Banken spekulieren

Die Actien-Börse Daily unterscheidet zwischen Staatskrisen, die Griechenland betreffen soll, und Bankenkrisen, wie der in Italien. Dazu würden auch blanke politische Lügen gehören: „Spanien und Portugal können ihre Defizite nicht decken und müssen bestraft werden. Das passiert natürlich nicht und dafür gibt es symbolische Sanktionen. Damit sind die Maastricht-Kriterien aufgehoben und eine weitere Lüge ist abgehakt. Das Lamento gegen Staatshilfen für Banken, wie von Eurogruppenchef Dijsselbloem vorgetragen, ist selbstverständlich ebenfalls politisch gut gemeint, aber es riecht nach einer politischen Lüge.“

Ernsthafter sei die Initiative des deutschen Bankenverbandes und des BDI. Diese Lobby-Organisationen weisen auf Gefahr für die Finanzierung von Unternehmen hin, für welche die Regulierung der Banken verantwortlich sei. „Es ist ein Anfang, aber wohl wegweisend: Das System der Bankenregulierung und der Kontrolle wackelt.“ Die Actien-Börse Daily beginnt deshalb eine neue Spekulation auf Banken. Spekulation bedeutet: „Die kurzfristigen Abschläge als unmittelbare Folge des Brexit werden ausgeglichen. Darin liegt eine kurze Kurschance, mehr vorerst nicht.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Ampel steht auf Dunkelgelb

Die Deutsche Bank veröffentlicht am 24. Oktober ihre Ergebnisse zum abgelaufenen dritten Quartal. Die Erwartungen der Analysten kann das Geldhaus eigentlich nicht mehr verfehlen, da sie nahezu täglich nach unten revidiert werden. Trotz Überraschungspotenzial ist die Aktie einer wichtigen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Commerzbank und Deutsche Bank: Kleine Fische

Am Freitag hatten Citigroup, JPMorgan Chase und Wells Fargo ihre Ergebnisse zum abgelaufenen Geschäftsquartal präsentiert und die Märkte positiv überrascht. Und auch die Bank of America (BofA) weiß zu glänzen und stellt am Montagnachmittag eine saubere Bilanz vor. Angesichts der starken Zahlen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Commerzbank, Deutsche Bank - so handeln Sie jetzt!

Die Zinsen steigen, doch den deutschen Geldhäusern hilft das am Donnerstag reichlich wenig. Commerzbank und Deutsche Bank fallen stärker als der Markt. Offensichtlich wiegt die Schuldenproblematik schwerer als die Sorgen um einen weltweiten Konjunktureinbruch. Aus technischer Sicht könnten die … mehr