K+S
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: K+S bietet die Verdopplungs-Chance

Hans Bernecker, Die Actien-Börse Daily, vergleicht den großen Kursverlierer der vergangenen Woche, die K+S AG, mit den Aktien von Südzucker und Adidas vor einem Jahr. „Klassisches Bottomfishing, nachdem alle anderen Analysten den Daumen gesenkt haben.“ Tatsächlich liegt bei der Notierung des auf Kali und Salz spezialisierten Unternehmens bei 19 bis 17 Euro eine Art letzter Haltepunkt. „Comebacks dieser Art sind nicht jedermanns Sache“, aber eine gute Chance auf eine Kursverdopplung in 12 bis 18 Monaten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Ulrich Leicht -
    im aktionärsbrief vom 30.06 von jens bernecker ist k+s der bär der Woche.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Das empfehlen die Analysten

Die über viele Monate hinweg gebeutelte Aktie von K+S konnte sich zuletzt wieder deutlich erholen. Das Chartbild der Anteile des Salz- und Düngemittelherstellers hat sich dadurch bereits stark verbessert. Doch wie sieht es aus fundamentaler Sicht aus? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten bei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Aufatmen, aber keine Erlösung

Die Frage, wie viel Abwasser aus der Produktion der Düngemittel- und Salzhersteller K+S in die Werrra leiten kann, ist nun endlich – vorerst – entschieden worden: Das Unternehmen darf demnach bis zum 31. Dezember 2021 jährlich 1,5 Millionen Kubikmeter einleiten, beantragt hatte der MDAX-Konzern 2,0 … mehr