Lufthansa
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: Die Analysten liegen bei der Lufthansa völlig falsch

Hans Bernecker, Die Actien-Börse Daily, widerspricht erneut den negativen Einschätzungen zur Deutschen Lufthansa. Die Ergebnisse der Fluggesellschaft widersprechen den fünf Abstufungen durch Analysten alleine in den vergangenen zehn Tagen. Der Kurs testete deshalb mit 10,96 Euro den bisherigen Tiefstkurs von 10,25 Euro weitgehend. Doch mit einem Börsenwert von 5,3 Milliarden Euro ist die Deutsche Lufthansa die mit Abstand billigste Fluglinie der Welt. Das lässt sich nicht vertreten. Anleger sollten die Halbjahreszahlen abwarten und dann einsteigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Markus Horntrich -
    Natürlich! Obiger Text gibt auch die Meinung der Actien-Börse Daily wider, nicht die des AKTIONÄR.
  • Paul Bartsch -
    das hat vor ner woche noch anders bei euch geklungen

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Lufthansa-Aktie: Viele Risiken bei Air Berlin

Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn fehlen der Aktie der Deutschen Lufthansa derzeit die Impulse, um einen neuen Angriff auf die 13,00-Euro-Marke zu starten. Konzernchef Carsten Spohr hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass die Kranich-Airline eine Komplettübernahme von Air Berlin anstreben … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Die Pläne werden konkreter

Die Aktie der Deutschen Lufthansa zählt am Mittwoch zu den stärksten Werten im DAX. Die Papiere der Kranich-Airline nähern sich damit wieder der 13-Euro-Marke. Schwung verleihen die neuen Wachstumspläne des Konzerns. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, auch eine Übernahme von Air Berlin ist … mehr