Alphabet
- Werner Sperber - Redakteur

Bernecker: Alphabet wird wohl 100 Milliarden Dollar an Wert verlieren

Hans Bernecker, Die Actien Börse, hat sich den Chart von Alphabet betrachtet und schreibt, das Unternehmen werde wohl unvermeidlich 100 Milliarden Dollar an Wert verlieren. Die Gründe sind: Alphabet hat zurzeit nichts an neuen Produkten oder innovativen Erfindungen in der Pipeline. So gut wie jeder Investment-Fonds hat Aktien von Alphabet und mit diesen Positionen noch Buchgewinne. Deshalb dürften die Fondsmanager Kasse machen, „was mit fundamentalen Fakten nicht belegbar ist“. Der Kursverlust von Alphabet dürfte insgesamt 25 Prozent erreichen, dann könne man weitersehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alphabet: Was tun nach dem Zahlen-Schock?

Alphabet lieferte bessere Quartalszahlen ab, als von Analysten erwartet wurde. Dennoch zeigten sich Anleger durch die Milliardenstrafe der EU-Kommission verschreckt.  Investoren bemängelten die rückläufigen Margen im Kerngeschäft. Die Aktie rutscht im frühen Handel um zwei Prozent ab. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

BigData: Alle Trends, alle Profiteure im Überblick!

„Wissen ist Macht.“ Dieser kurze Satz ist in Zeiten der Digitalisierung unbedingt auch auf Daten anzuwenden. Die Devise heißt: „Daten sind Macht.“ Das gilt insbesondere für die großen Internet-Konzerne unserer Zeit, denn für Amazon, Facebook, Google, Microsoft und Co sind die gesammelten Daten Gold … mehr