Heidelberg Zement
- Maximilian Völkl

Berichtssaison im DAX: HeidelbergCement glänzt – Aktie im Rallyemodus!

Zu den stärksten Werten im DAX zählt am Donnerstag die Aktie von HeidelbergCement. Der Baustoffkonzern hat mit starken Quartalszahlen überzeugt und einen Kurssprung von über fünf Prozent hingelegt. Vor allem gut laufende Geschäfte in Nordamerika und Großbritannien haben Auftrieb gegeben.

HeidelbergCement profitierte zudem von höheren Preisen, dem strikten Sparkurs und niedrigeren Energiekosten. „Im dritten Quartal haben wir das beste operative Ergebnis seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 erwirtschaftet“, so Unternehmenschef Bernd Scheifele. Die Ziele für das Gesamtjahr bekräftigte der DAX-Konzern.

Im abgelaufenen Quartal stieg der operative Gewinn (EBIT) um 13 Prozent auf 675 Millionen Euro. Analysten hatten mit deutlich weniger gerechnet. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. Dazu trugen vor allem höhere Preise in Nordamerika, Großbritannien und Indonesien bei. Gebremst wurde der Zuwachs durch schwächelnde Währungen gegenüber dem Euro – etwa aus Schwellenländern. Allerdings fiel auch dieser Effekt nicht mehr so stark aus wie noch im ersten Halbjahr.

Starke Aussichten

Für das Gesamtjahr peilt Scheifele weiterhin Zuwächse bei Umsatz, operativem Ergebnis und Gewinn an. Dabei rechnet das Unternehmen etwa Währungseffekte und Verkäufe heraus. „Wir profitieren 2014 weiterhin von der wirtschaftlichen Entwicklung in den wichtigen Industriestaaten“. Zudem habe sich die Marktposition des Unternehmens in Wachstumsmärkten wegen neuer Produktionsanlagen verbessert.

Wichtige Marke im Blick

Die Konzentration auf die Schwellenländer und die Erholung in den Industrienationen machen sich bei HeidelbergCement inzwischen positiv bemerkbar. Auch für die Zukunft dürfte die Strategie von Konzernchef Scheifele stimmen. Mit dem deutlichen Plus vom Donnerstag rückt auch die wichtige charttechnische Marke bei 60 Euro wieder in den Fokus der Anleger. Ein Ausbruch aus dem langfristigen Seitwärtskorridor würde die Aktie für Neueinsteiger attraktiv machen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: