DAX
- Alfred Maydorn - Redakteur

Ben Bernanke macht es nicht noch einmal - Märkte reagieren freundlich

Der US-Notenbank-Chef Ben Bernanke wird die Notenpresse nicht erneut anwerfen. In der mit Spannung erwarteten Rede in Jackson Hole teilte er jedoch mit, dass er sich weitere Schritte vorbehalte. Die Aktienmärkte reagierten zunächst mit Abschlägen, verabschiedeten sich dann aber doch mit grünen Vorzeichen ins Wochenende.

Ben Bernanke wird zunächst kein neues Geld in die Finanzmärkte pumpen. Ein QE3-Programm wird es nicht geben, auch ähnliche Schritte seien zunächst nicht geplant, teilte der US-Notenbankchef in Jackson Hole mit. Er rechne mit einer anziehenden Konjunktur im zweiten Halbjahr.

Abwarten bis September

Sollte der Aufschwung ausbleiben, behält sich die US-Notenbank weitere Schritte vor. Darüber werde man auf der kommenden Notenbanksitzung im September beraten. Die nächste Sitzung findet am 20. September statt.

Mehr zum Thema:

FTD.de
Bernankes Hinhaltetaktik zeigt Erfolg

WELT-ONLINE
Die USA brauchen mehr als nur billiges Geld
Handelsblatt.com
Jetzt sind Obama und Merkle am Zug!
boerse.ARD.de
Quantitative Easing 3 bleibt vorerst aus!

Die Aktienmärkte reagierten zunächst mit Enttäuschung auf das Ausbleiben neuer Ankündigungen geldpolitischer Maßnahmen. Der Dow Jones gab direkt nach dem Auftritt Bernankes rund zwei Prozent ab, doch Marktteilnehmer interpretierten den Verweis, dass die monatliche Sitzunge der Notenbänker im September um einen Tag verlängert werden soll als positives Zeichen, dass die Fed sich damit Zeit erkauft hat und womöglich Ende September schon der schwächelnden US-Konjunktur unter die Arme greifen könnte.

Zuletzt hatten immer mehr Volkswirte daran gezweifelt, dass Bernanke aus den Gipfeln des Rocky Mountains eine dritte Runde an Geldlockerungspolitik ankünden könnte. Zudem nahm der Fed-Chef den US-Kongress in die Verantwortung. Zum Handelsschlus notierte der Dow-Jones-Index mit 11.285 Punkten 1,2 Prozent höher.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Löst Italien einen Crash aus?

Nach den starken Kursverlusten an der Wall Street hält sich der DAX am Freitag ausgesprochen gut. Unterstützung bekommt der DAX aus China, wo die Festlandbörsen ein starkes Intraday-Reversal gefeiert hatten, obwohl die jüngsten Wirtschaftsdaten schlechter ausfielen als erwartet. Zudem ist bei den … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Das schaut nicht gut aus!

Am Donnerstag kann sich der DAX nur kurzzeitig im positiven Terrain halten. Die Aussicht auf eine restriktive Geldpolitik in den USA veranlasst einige Investoren, Kasse zu machen. Hinzu kommt der überdurchschnittliche Kursrückgang beim DAX-Schwergewicht SAP. Aus technischer Sicht rückt ein … mehr