Beiersdorf
- DER AKTIONÄR

Beiersdorf: Zukäufe im Ausland geplant

2 Mrd EUR in der Kriegskasse

Der Konsumgüterkonzern schließt Zukäufe in China, Russland, Brasilien und Indien nicht aus. Der finanzielle Spielraum für Akquisitionen sei gegeben. "Wir haben mehr als 2 Mrd EUR in der Kriegskasse", sagte Vorstand Quaas der "FT". Allerdings, so Quaas, muß die Größe des Zukaufes nicht diese Summe ausmachen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Beiersdorf: Kein Glitzer in der Crème!

Beiersdorf startet mit einem Minus in den Börsentag und ist der schwächste Wert im DAX. Negativ gestimmte Analystenberichte seitens der US-Banken J.P.Morgan und Citigroup gaben hierfür den Ausschlag. Immer mehr Konkurrenten machen dem Kosmetikhersteller Anteile am Markt streitig. mehr