Beiersdorf
- DER AKTIONÄR

Beiersdorf: Produktion in Italien wird verlagert

190 Mitarbeiter betroffen

Der Nivea-Hersteller will seine italienische Produktion nach Spanien, Deutschland und Polen verlagern. Das sei ein weiterer Schritt bei der Neuordnung der Konzern-Logistik und der Produktionsstrukturen, teilte das Hamburger Unternehmen mit. Davon sind in Italien 190 Mitarbeiter betroffen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Beiersdorf: Kein Glitzer in der Crème!

Beiersdorf startet mit einem Minus in den Börsentag und ist der schwächste Wert im DAX. Negativ gestimmte Analystenberichte seitens der US-Banken J.P.Morgan und Citigroup gaben hierfür den Ausschlag. Immer mehr Konkurrenten machen dem Kosmetikhersteller Anteile am Markt streitig. mehr