BB Biotech
- Michel Doepke - Redakteur

BB Biotech mit Verlust: Keine Panik!

BB Biotech muss im Geschäftsjahr 2018 rote Zahlen ausweisen. Unter dem Strich steht ein Verlust von rund 471 Millionen Schweizer Franken zu Buche, nach einem satten Gewinn von 688 Millionen Franken im Fiskaljahr 2017. Dies ist vor allem der schwachen Entwicklung des Gesamtmarktes im vierten Quartal geschuldet, in dem es auch die Beteiligungen von BB Biotech mit nach unten gezogen hatte.

Negative Rendite

Per Jahresende erzielten Anleger damit eine negative Rendite von 5,2 Prozent (in Franken). Zum Vergleich: Die Benchmark, der Nasdaq Biotechnology Index, gab im Jahr 2018 in US-Dollar insgesamt 8,9 Prozent nach. Trotz der negativen Performance stellt BB Biotech eine Dividende von 3,05 Franken pro Aktie in Aussicht. Dies entspricht einer aktuellen Rendite von knapp fünf Prozent. Damit setzen die Schweizer die attraktive Ausschüttungspolitik trotz des Verlustes fort.

Basisinvestment im Sektor

Die schwache Entwicklung im vierten Quartal 2018 ist bereits wieder Schnee von gestern. Denn dank der Gesamterholung und der Übernahmewelle im Biotech-Sektor notiert die Aktie von BB Biotech wieder deutlich über den Dezember-Kursen. Es bleibt dabei: BB Biotech ist die erste Wahl für konservative Anleger, die an der Entwicklung von börsennotierten Biotechnologie-Unternehmen partizipieren wollen.

Details und der Ausblick auf das angelaufene Geschäfsjahr 2019, die Portfolioveränderungen und die neuen Gesichter unter den Beteiligungen von BB Biotech wird Ihnen DER AKTIONÄR in der kommenden Woche an dieser Stelle vorstellen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: