BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB Biotech kann jubeln: Top-10-Beteiligung mit sattem Kursplus

Das Management von BB Biotech kann sich derzeit zufrieden zeigen. Gleich mehrere Werte aus dem Portfolio konnten zuletzt gute News melden, was auch der Aktie von BB Biotech ordentlich Auftrieb gab. BB Biotech notiert derzeit bei 60,75 Euro und damit nur noch gut sieben Euro unter dem im Jahr 2015 bei 67,78 Euro markierten Allzeithoch. Zum Wochenauftakt erhält BB Biotech erneut Unterstützung. Die mit 3,9 Prozent zehntgrößte Position von BB Biotech, Halozyme, ist eine globale Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit Argenx eingegangen und gewinnt daraufhin zunächst rund neun Prozent auf 17,50 US-Dollar. Die hohen Gewinne muss Halozyme zwar bereits zu Handelsbeginn wieder abgeben, die Tendenz zeigt aber klar nach oben. Argenx erhält nicht-exklusive Rechte für das Enhanze-Programm von Halozyme. Bei diesem Programm geht es darum, dass man Antikörper nicht mehr intravenös, sondern subkutan verabreichen kann. Halozyme hat bereits einige Lizenzdeals abschließen können.

Halozyme erhält gemäß Vereinbarung für den jetzigen Deal mit Argenx eine Vorabzahlung von 30 Millionen Dollar, 10 Millionen Dollar je erreichtem zukünftigen Ziel, bis zu 160 Millionen Dollar je Target und Royalty-Zahlungen im mittleren einstelligen Bereich für den Nettoumsatz.

"Wir freuen uns darauf, mit Argenx zusammenzuarbeiten, um neue Behandlungsmöglichkeiten für Therapien zu entwickeln, die das Leben von Patienten mit schweren Autoimmunerkrankungen verbessern können", sagte Dr. Helen Torley, Präsident und CEO von Halozyme. "Diese Zusammenarbeit ist ein Beispiel für den Wert, den Enhanze möglicherweise bringen kann, während sich ein Produkt noch in der Entwicklung befindet, in dem die Vorteile der subkutanen Verabreichung sowohl von Patienten als auch von Gesundheitsdienstleistern früher erkannt werden können."

Bei Halozyme wird es im laufenden Jahr aber auch noch in einem anderen Bereich spannend. Gegen Jahresende werden zulassungsrelevante Daten für ein Präparat zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs erwartet. DER AKTIONÄR bleibt weiterhin zuversichtlich für die Aktie. Anleger, denen ein Einzelinvestment im Biotech-Bereich zu riskant ist, setzt weiter auf das Basisinvestment im Sektor BB Biotech.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

BB Biotech: Hier wird es 2019 spannend

Rekordzahlen bei den Produktzulassungen, klinische Durchbrüche bei neuen Therapien und weitere Übernahmen - auf ihrer wichtigsten Investorenkonferenz zum Jahresanfang, der J.P. Morgan Healthcare Conference in San Francisco, präsentierte sich die Biotechbranche in einer starken Verfassung. Für … mehr