BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB-Biotech-Beteiligung Incyte mit starken News

Die Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech hat den Großteil ihres Portfolios auf die Krebsforschung ausgelegt. Der Anteil der Onkologie beträgt 41,5 Prozent. Kein Wunder, dass der vor Kurzem zu Ende gegangene größte Fachkongress der Krebsmedizin, das ASCO-Meeting in Chicago, das Schlüsselevent für das Investment-Team war, um die Präsentationen der eigenen Portfoliofirmen wie auch die aktuell "heißen" wissenschaftlichen Diskussionen in der Krebsmedizin zu verfolgen. Rund 30.000 Teilnehmer folgten vom 2. bis 6. Juni den mehr als 5.000 Vorträgen und Präsentationen.

Incyte überzeugt auf dem ASCO

BB Biotechs Kernbeteiligung Incyte präsentierte auf der ASCO-Konferenz 2017 eine Reihe von sehr guten klinischen Daten. Der Wirkstoff Epacadostat aus der Klasse der IDO-Inhibitoren überzeugte dabei in zahlreichen Kombinationstherapien mit dem bereits zugelassenen Checkpoint-Inhibitor Keytruda des US-Pharmakonzerns Merck sowie in einer Studie mit Opdivo, einem Checkpoint-Inhibitor von Bristol-Myers Squibb. Diese beiden Arzneien erzielen bereits jährliche Milliardenumsätze. Die klinischen Ergebnisse von Incyte zeigten noch weiter verbesserte Ansprechraten in fünf Krebsarten, wenn den Patienten Epacadostat in Verbindung mit Keytruda oder Opdivo verabreicht wurde. Es ist davon auszugehen, dass bis zum Jahresende bis zu acht zulassungsrelevante Studien in der klinischen Endphase 3 beginnen. Eine Phase-3-Studie mit Epacadostat als Kombinationstherapie bei Melanomen läuft bereits, die klinischen Endergebnisse werden 2018 erwartet.

Am vergangenen Freitag folgten zudem positive Testergebnisse zu Baricinitib, das zusammen mit Ely Lilly entwickelt wurde. Vor Kurzem noch hatte die US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung zur Behandlung einer milden Form der rheumatoiden Arthritis verweigert. In der EU war das Mittel hingegen im Frühjahr zugelassen worden. Möglicherweise kann Incyte die FDA ja doch noch relativ kurzfristig überzeugen.

Korrektur = Kaufchance

Die Aktie von Incyte hat nach einer starken Rallye seit Anfang 2016 zuletzt etwas konsolidiert. Für noch nicht investierte Anleger ergibt sich damit noch einmal eine interessante Einstiegschance. Zumal Incyte weiterhin als attraktives Übernahmeziel für Gilead gilt. Ein Aufschlag von mindestens 30 Prozent auf den aktuellen Kurs ist hier sehr wahrscheinlich. Aber auch ohne eine Übernahme bleibt Incyte aufgrund der starken Pipeline ein äußerst interessantes Investment.


 

Merken

Mein Trading-Tagebuch

 

ISBN:9783864704680
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 02.03.2017
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: broschiert
Verfügbarkeit: als Buch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

So gut wie alle erfolgreichen Trader machen es: Sie führen ein Tagebuch. Darin notieren sie, was sie gekauft haben, warum sie es gekauft haben und zu welchem Kurs sie es gekauft haben. Sie führen Buch über Gewinne und Verluste, über Risiken und Chancen. Nur so haben sie die Möglichkeit, sich selbst kritisch und sachlich zu beurteilen und immer profitabler zu werden. Erstmals erscheint jetzt ein Trading-Tagebuch zum Ausfüllen in Zusammenarbeit mit Deutschlands bekanntestem Day-Trader, Giovanni Cicivelli. Im ersten Teil trägt der Leser auf einer Doppelseite alle relevanten Daten zum Trade ein: Asset, Einstiegsdatum, Einstiegskurs, Risiko, Gewinn/Verlust und noch vieles mehr. Im zweiten Teil findet sich eine Auflistung der wichtigsten Daten zum Trade: Einstiegs- und Ausstiegsdatum sowie Gewinn/Verlust absolut und in %. So behält der Trader, egal ob Einsteiger oder Profi, seine Trades im Blick und agiert immer profitabler.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Novo Nordisk: Aktie mit Kurssprung - was ist da los?

Große Freude bei den Aktionären von Novo Nordisk und auch von BB Biotech, in deren Portfolio die Aktie der Dänen mit einem Anteil von 4,0 Prozent Platz 10 einnimmt. Die Aktie von Novo Nordisk gewinnt am heutigen Mittwoch mehr als fünf Prozent auf 37,33 Euro. In dänischen Kronen notiert das Papier … mehr