BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB Biotech Beteiligung Actelion erhält vorerst grünes Licht für Frankreich

Es schien bei der Übernahme von Actelion durch Johnson & Johnson (J&J) bereits alles unter Dach und Fach zu sein. Wie Ende Januar bekannt wurde, will J&J für den Hersteller von Lungenmedikamenten 280 Schweizer Franken in bar je Aktie auf den Tisch legen. Das entspricht einer Gesamtsumme von 30 Milliarden Dollar. Gegenüber Anfang November, als die Übernahmespekulationen begannen, wäre dies ein Plus von mehr als 100 Prozent. Wie es in einer Mitteilung heißt, beinhaltet die Transaktion auch die Abspaltung des vorklinischen Forschungs- und des klinischen Pipeline-Geschäfts von Actelion. Die Medikamentenforschung und -entwicklung soll als separate Firma an die Schweizer Börse gebracht werden. Das Angebot soll offiziell am 16. Februar veröffentlicht werden, die Angebotsfrist läuft dann voraussichtlich vom 3. März bis zum 30. März. Mindestens 67 Prozent aller Actelion-Aktien will J&J übernehmen. Die Aktien der neuen Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft (R&D New Co) sollen als Sachdividende ausgeschüttet werden. An dieser wird J&J 16 Prozent an halten. Der bisherige Actelion-Vorstandsvorsitzende Jean-Paul Clozel wird die Führung der neuen Gesellschaft übernehmen. Die Parteien streben an, den Deal bis zum Sommer dieses Jahres abschließen zu können.

Uptravi darf weiter verkauft werden

Doch zuletzt kam es zu Verunsicherung am Markt. Die Aktie von Actelion rutschte etwas deutlicher unter den angekündigten Übernahmepreis zurück. Grund war, dass Uptravi, ein Medikament gegen Bluthochdruck in Frankreich nicht mehr neu verabreicht werden durfte, da damit möglicherweise Todesfälle in Zusammenhang stehen. Zwar teilte Actelion mit, dass J&J dies bereits bekannt war, dennoch sorgte die Meldung für Verunsicherung. Zuletzt gab es darüber hinaus einen ersten Erfolg für Actelion. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat am Freitag mitgeteilt, dass Uptravi vorerst weiterhin zur Behandlung von Lungenbluthochdruck eingesetzt werden darf. Dabei betont die Behörde in ihrem Urteil, dass die Verschreibungsvorschriften genau einzuhalten seien. Die Aktie von Actelion konnte sich nach dieser Entscheidung wieder deutlich erholen und dem Übernahmepreis wieder annähern. Es steht allerdings noch eine genauere Prüfung an, nach deren Abschluss die EMA dann ihre endgültige Entscheidung bekannt.

 


 

Börsenerfolg beginnt im Kopf      2. Auflage
 
Autor: Fritsch, Andreas / Vittner, Thomas
ISBN: 9873864700088
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 17. 09. 2017
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Noch nie zuvor gab es für Anleger so viele Chancen, aber auch so viele Risiken, so viele Unwägbarkeiten und so viel zu tun! Fundiertes Wissen und versierte Technik sind dabei mehr denn je eine absolute Grundvoraussetzung, um sich an den immer schnelleren und immer volatileren Märkten zurechtzufinden. Doch Wissen und Technik allein reichen oftmals nicht aus. Dieses Buch beginnt deshalb dort, wo viele andere Publikationen über die Arbeit mit den Finanzmärkten enden: bei unserem Denken. Denn nicht erst seit den Rekordauflagen zahlreicher Lebensratgeber wissen wir: Erfolg beginnt im Kopf. Andreas Fritsch – Unternehmer, Coach und Mentaltrainer – und Thomas Vittner – Trader, Bestsellerautor und Gründer des „trading-netzwerks“ – wollen ihre Leser lehren, wie sie das wirkungsvollste und bei weitem günstigste Werkzeug für ihren Börsenerfolg einsetzen, das sie haben: ihre mentale Stärke. In einer einzigartigen Mischung aus Profi-Börsenwissen und mentalen Erfolgskomponenten, die tausendfach von Top-Unternehmern, Spitzensportlern und anderen erfolgreichen Persönlichkeiten eingesetzt werden, geben Fritsch und Vittner dem Leser ein Werkzeug an die Hand, das systematisch, planvoll und strukturiert zu mehr Börsenerfolg führt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Incyte treibt BB Biotech an: Studiendaten beflügeln

In gut einer Woche ist es soweit: Der Krebskongress ESMO (European Society for Medical Oncology) startet in Madrid. Vorab veröffentlichen – wie bei solchen Events üblich – einige Biotech- und Pharma-Unternehmen erste Eckdaten zu den erwarteten Studienergebnissen. Besonders im Fokus in diesem Jahr: … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Novo Nordisk: Aktie mit Kurssprung - was ist da los?

Große Freude bei den Aktionären von Novo Nordisk und auch von BB Biotech, in deren Portfolio die Aktie der Dänen mit einem Anteil von 4,0 Prozent Platz 10 einnimmt. Die Aktie von Novo Nordisk gewinnt am heutigen Mittwoch mehr als fünf Prozent auf 37,33 Euro. In dänischen Kronen notiert das Papier … mehr