BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB Biotech: Wichtige News noch in diesem Jahr

Das Schweizer Biotech-Beteiligungsunternehmen BB Biotech kann auf ein erfolgreiches drittes Quartal zurückblicken. Und auch für die nächsten Monate sieht das Umfeld gar nicht so schlecht aus. Der Nasdaq Biotech Index konnte sich zuletzt bereits gut erholen. Hier gilt es, die nächste Hürde bei 3.600 Punkten zu nehmen. Gelingt dies, würde BB Biotech stark profitieren, da der Großteil der Beteiligungswerte aus den USA stammt.

Ohnehin gibt sich BB Biotech zuversichtlich. Im jüngsten Quartalsbericht erklärt die Gesellschaft, dass sie davon ausgeht, dass sich Preispolitik und Preisgestaltung von Arzneimitteln in den USA künftig nur schrittweise ändern werden. Das Team ist weiterhin davon überzeugt, dass herausragende neue Medikamente, die zu einem angemessenen Preis angeboten werden, erfolgreich sein werden. Dabei berücksichtigt es das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Aspekte der Preisgestaltung in seinen Finanzmodellen und Bewertungsannahmen für neue Biotech-Produkte, um für die Aktionäre von BB Biotech überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

Zu den bedeutenden potenziellen Meilensteinen für das verbleibende Geschäftsjahr 2017 für BB-Biotech-Beteiligungen zählen:

- FDA-Zulassung für Semaglutid bei Typ-2-Diabetes (Novo Nordisk)

- US-Zulassung für Axicabtagen Ciloleucel für Lymphompatienten (Gilead/Kite)

- Phase-3-Daten zu Brexanolon bei Wochenbettdepressionen (Sage Therapeutics)

- Phase-3-Daten zu Revlimid zur Behandlung von Lymphompatienten (Celgene)

- Phase-1/2-Daten zu Ivosidenib für rezidivierte oder therapieresistente AML-Patienten (Agios)

Darüber hinaus wird das Anlegerinteresse wichtigen laufenden Markteinführungen gelten, darunter Spinraza zur Behandlung spinaler Muskelatrophie (Biogen und Ionis), Ocaliva bei primärer biliärer Cholangitis (Intercept), Zejula als Erhaltungstherapie für Patientinnen mit wiederkehrendem Eierstockkrebs (Tesaro) und Ingrezza bei Spätdyskinesie (Neurocrine). Das Umsatzwachstum dieser Medikamente wird die Gewinnprognosen und Kursbewertungen für diese Unternehmen maßgeblich beeinflussen. BB Biotech geht davon aus, dass die ermutigenden Erfolge im Biotech-Sektor während der ersten neun Monate auch im weiteren Verlauf des Jahres und zu Beginn des neuen Jahres anhalten werden.

Die Aktie von BB Biotech bleibt weiterhin das Basisinvestment im Sektor.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Celgene nach dem Kursmassaker: Das raten die Analysten!

Unfassbar: Seit Anfang Oktober hat Celgene 35 Milliarden Dollar an Börsenbewertung verloren. Die Gründe für den Absturz sind vielseitig. Zum einen haben sich alle großen Biotech-Firmen im Rahmen der Berichtssaison nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Auf der anderen Seite hat Celgene mit dem Flop bei … mehr