Incyte
- Michel Doepke - Volontär

BB Biotech: Top-Beteiligung Incyte im Aufwind – Kehrtwende bei Blockbuster?

Im April hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA überraschend kein grünes Licht für Olumiant (Baricitinib) von Incyte gegeben. Nun scheint sich das Blatt zu wenden: Der Partner Eli Lilly plant ein neues Datenpaket für den großen Hoffnungsträger gegen Rheumatoide Arthritis bis spätestens Ende Januar 2018 erneut einzureichen. Beide Aktien der Unternehmen legen deutlich zu.

Im Februar erhielt dieses Mittel bereits die EU-Zulassung. Und auch in Japan ist Olumiant mittlerweile zugelassen. Umso mehr überraschte die Zulassungsverweigerung durch die FDA. Damals betonten bereits Incyte und Eli Lilly, dass man das Gespräch mit der FDA sucht, um möglichst schnell eine Lösung für eine rasche Zulassung zu finden. Offenbar konnten die beteiligten Unternehmen und Behörden eine Einigung erzielen: Neue Daten zur Sicherheit und Effektivität sollen nun den Weg zur Zulassung ebnen.

Das Potenzial für Olumiant ist riesig: Weltweit leiden mehr als 23 Millionen Menschen an der chronischen Gelenkentzündung. Damit öffnet sich Incyte den nächsten Milliardenmarkt. Mit Jakafi hat das Biotech-Unternehmen bereits einen Kassenschlager im Portfolio. Und auch Epacadostat zählt zu der vielversprechenden Pipeline von Incyte.

Beim führenden europäischen Krebskongress, dem ESMO (European Society for Medical Oncology) wird Incyte kursbewegende Studiendaten präsentieren. Das Meeting findet vom 08. bis 12. September in Madrid statt. Vorab allerdings, wie bei solchen Fachkongressen üblich, gibt Incyte einen ersten Einblick in die Daten am 31. August. Die UBS verweist in einer aktuellen Analystenstudie auf die wichtige ECHO-Studie. Im Kursziel von 136 Dollar wird Epacadostat mit satten 54 Dollar bewertet.

Spannung steigt

Investierte Anleger sollten sich auf volatile Handelstage einstellen. Investierte Anleger bleiben mit Stopp bei 88,00 Euro an Bord. Potenzielle Neueinsteiger warten die kommenden Daten ab. Beim Partner Eli Lilly hingegen rät DER AKTIONÄR trotz der guten News zu Olumiant weiter dazu, Abstand zu halten. Die Probleme im Diabetes-Segment und Rückschläge bei der Alzheimerforschung belasten den Aktienkurs weiter. Wer dennoch an der hochinteressanten Biotech-Branche teilhaben will, setzt auf das Sektor-Basisinvestment BB Biotech.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Incyte treibt BB Biotech an: Studiendaten beflügeln

In gut einer Woche ist es soweit: Der Krebskongress ESMO (European Society for Medical Oncology) startet in Madrid. Vorab veröffentlichen – wie bei solchen Events üblich – einige Biotech- und Pharma-Unternehmen erste Eckdaten zu den erwarteten Studienergebnissen. Besonders im Fokus in diesem Jahr: … mehr