BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB Biotech: Top-Beteiligung Actelion mit starker Vorstellung

Die nach Celgene zweitgrößte Beteiligung von BB Biotech hat gute News melden können. Die Schweizer Actelion gab bekannt, dass das Unternehmen eine Phase-III-Studie zur Untersuchung der Wirkung des Medikaments Macitentan auf die Verzögerung der Krankheitsprogression bei Kindern mit PAH unter Verwendung einer pädiatrischen Formulierung Macitentan (Opsumit) aufnehmen wird.

In die Studie werden Kinder im Alter von einem Monat bis zu unter 18 Jahren in mehr als 20 Ländern einbezogen. Zu Beginn werden nur Kinder im Alter von 2 bis unter 18 Jahren an der Studie teilnehmen. Auf der Grundlage des pharmakokinetischen Profils, welches für bis zu 40 Kinder ermittelt wird, kann Actelion dann die tägliche Dosis für jüngere Patienten festlegen. Sobald die Dosis bestimmt ist, wird der Prüfplan dahingehend angepasst, dass auch Kinder unter zwei Jahren in die Studie einbezogen werden können. Die Kinder werden in zwei Behandlungsgruppen in einem Verhältnis von 1:1 randomisiert und entweder mit Macitentan in der pädiatrischen Darreichungsform oder entsprechend der Standardtherapie vor Ort behandelt. Die pädiatrische Darreichungsform von Macitentan ist eine runde, dispersible Tablette mit neutralem Geschmack. Sie ist in drei verschiedenen Dosierungen verfügbar, die entweder 0,5 mg, 2,5 mg oder 5,0 mg Macitentan enthalten. Um den Kindern die Einnahme zu erleichtern, können die Tabletten in einem Löffel Wasser aufgelöst werden.

Die Studie wird bis zu sechs Jahre dauern. Es werden so lange Kinder in die Studie aufgenommen, bis 187 klinische Ereignisse im Hinblick auf den primären Wirksamkeitsendpunkt erreicht sind. Der primäre Wirksamkeitsendpunkt wird definiert als die Zeit bis zum Auftreten des ersten, durch das Clinical Event Committee (CEC) bestätigten Outcome-Ereignisses.

Actelion-Aktie mit enormer Stärke

Die Aktie von Actelion hat zuletzt bereits deutlich zulegen und sogar kurzzeitig bei 166,90 Schweizer Franken ein neues Allzeithoch erreichen können. Das dürfte auch die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech freuen. Actelion ist mit 10,1 Prozent die zweitgrößte Beteiligung im Portfolio von BB Biotech. Noch lastet auf BB Biotech allerdings die nach wie vor schwache Entwicklung der US-Biotechs. Der Nasdaq Biotech Index hat sich zwar von seinen jüngsten Tiefständen etwas erholen können, wichtig wäre nun aber der Sprung über die Widerstände bei 2.800 und 3.000 Zählern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

BB Biotech: Trotz Verlusts – keine Panik

BB Biotech hat am Freitag ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2016 vorgelegt. Hier gab es erwartungsgemäß keine Überraschungen. Die konsolidierten und geprüften Zahlen für das Gesamtjahr 2016 ergeben einen Nettoverlust von 802 Millionen Schweizer Franken gegenüber einem Jahresüberschuss von 653 … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Alexion mit Zahlen – das erwartet BB Biotech

Der siebtgrößte Wert im Portfolio von BB Biotech, Alexion, hat die Zahlen für das vierte Quartal 2016 vorgelegt. Der Gewinn je Aktie kletterte von 1,13 Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 1,26 Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen. Der Umsatz legte um 18,5 … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BB Biotech: Vom Regen in die Traufe

Das Ergebnis einer Beteiligungsgesellschaft kann immer nur so gut sein, wie das der Firmen, an denen die Gesellschaft Anteile hält. BB Biotech überzeugte stets mit dem Portfolio. Nun haben jedoch Firmen Probleme, die der neue US-Präsident als ausländische Produzenten mit Strafen belegen will. Die … mehr