Baywa Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

BayWa-Aktie: Trendaktie mit Potenzial

Trotz der schwachen Gesamtmarktverfassung bleibt die BayWa-Aktie erste Wahl. Jeder größerer Rücksetzer sollte zum Kauf genutzt werden.

Analyst Dennis Schmitt von der Commerzbank ist von der BayWa-Aktie angetan. Angesichts der zunehmenden Fokussierung auf das Agrargeschäft hat der Experte das Kursziel um drei auf 45 Euro angehoben. In seinem Bewertungsmodell seien nun auch die jüngsten Zukäufe sowie revidierte Erwartungen in punkto Verschuldung und Immobilienverkäufe berücksichtigt, schrieb Schmitt in einer Studie vom Mittwoch. Deshalb habe er seine Prognosen für das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) der Jahre 2013 bis 2015 um jeweils 16 Prozent erhöht.

Lutz mit gutem Gespür

Die BayWa kann jetzt die Ernte einfahren. Die Vorarbeit hat Vorstand Klaus Josef Lutz geleistet. Der Vorstand hat den Konzern umgebaut. Schwache Bereiche wurden verkauft und mit dem Zukauf des Agrarhändlers Cefetra sowie dem neuseeländischen Obsthändler Turners & Growers und einer Mehrheitsbeteiligung an Bohnhorst ist die BayWa in eine neue Umsatzdimension vorgestoßen. Mit den letzten Zahlen übertraf die BayWa zuletzt sogar die Erwartungen. Der Umsatz betrug 10,5 Milliarden Euro, das EBIT 187 Millionen Euro.

Portfoliobaustein

Schwache Tage bieten immer wieder gute Einstiegsgelegenheiten. Das Kursziel liegt bei 44 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: