Bayer
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Bayer muss man haben

Zwei Analysten, eine Meinung: Die Aktie von Bayer ist trotz des rasanten Kursanstiegs ein Kauf. Merrill Lynch setzt den DAX-Wert sogar auf die „Most Preffered List“. Das Kursziel kann sich sehen lassen.

Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Bayer-Aktie in die "Most Preferred List" für den Gesundheitssektor aufgenommen. Die Einstufung der Pharmatitel beließ Analyst Sachin Jain auf "Buy" mit einem Kursziel von 78 Euro. Die Bewertung der Aktien bleibe attraktiv, denn die Markteinführung neuer Produkte werde das Umsatzwachstum antreiben und die Anlegerstimmung heben. Der Experte rechnet zudem mit guten Studienergebnissen für Riociguat und liegt mit seinen Gewinnprognosen für den  Pflanzenschutz-Bereich für 2013 deutlich über den Markterwartungen.

Fairer Wert: 75 Euro

Ein ähnliches Urteil hat die Citigroup abgegeben. Die US-Bank sieht den fairen Wert bei 75 Euro erreicht. Analyst Andrew Baum hat die Schätzung für den Pharmakonzern angehoben, um positiven Währungseffekten, dem Ausblick für die Kunststoffsparte MaterialSciences und den höheren Umsatzzielen für den Gerinnungshemmer Xarelto Rechnung zu tragen.

Aktie bleibt attraktiv

Der breit aufgestellte Pharma- und Chemieriese Bayer bleibt angesichts der immer noch moderaten Bewertung (2013er-KGV: 12) in Kauf. Die Aktie hat heute ein neues Allzeithoch erklommen. Der Weg nach oben ist frei. 

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Analysten leiten Erholung ein – zu Recht?

Die zuletzt arg gebeutelte Bayer-Aktie hat in den letzten Tagen im positiven Marktumfeld eine charttechnische Gegenbewegung gestartet. Mitverantwortlich: Jede Menge Kaufempfehlungen von Analystenseite. Die Citigroup und Warburg Research haben den Titel hochgestuft, UBS und Goldman Sachs raten … mehr