Bayer
- Marion Schlegel - Redakteurin

Bayer-Aktie erhält Verkaufsempfehlung – Kursziel drastisch reduziert

Die Baader Bank hat Bayer von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 142 auf 81 Euro gesenkt. Der europäische Gesundheitssektor dürfte im laufenden Jahr von negativen Währungsentwicklungen, anhaltendem Preisdruck im US-Geschäft und rückläufigen Geschäften in den Schwellenländern belastet werden, so Analyst Jacob Thrane in einer am Mittwochabend veröffentlichten Branchenstudie. In diesem Umfeld bevorzuge er Aktien von Unternehmen mit klarer Fokussierung. Für das Bayer-Papier sieht er kurzfristig kein Aufwärtspotenzial und reduzierte seine Umsatz- und Gewinnprognosen für 2016 und 2017.

Widerstand geknackt, aber keine Dynamik

Charttechnisch hat sich die Aktie von Bayer zuletzt erholen können und auch den Widerstand bei 91 Euro überwinden können. Allerdings fehlt derzeit die Dynamik nach oben. Wichtig ist deswegen, etwaige Positionen mit einem engen Stopp abzusichern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: kein Ende der Hiobsbotschaften

Bei Bayer mehren sich die Hiobsbotschaften. So starb erst kürzlich eine Frau an Leberversagen, die das Bayer-Mittel Iberogast eingenommen hatte. Zuvor schwelte der Streit um das Mohngewächs Schöllkraut – welches in Iberogast enthalten ist – bereits seit gut zehn Jahren. Zudem dauern die … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-Aktie – nur ein kurzes Strohfeuer?

Konnte die Aktie von Bayer in den vergangenen Tagen ein kurzes Lebenszeichen von sich geben, ist sie heute bereits wieder auf der Verliererliste des DAX zu finden. Am späten Vormittag verliert das Papier 0,4 Prozent auf 77,46 Euro. Von einem positiven charttechnischen Signal ist die Aktie derzeit … mehr