Bayer
- Michel Doepke - Volontär

Bayer: Monsanto-Übernahme offiziell bestätigt!

Nach einer monatelangen Übernahme-Schlacht meldet Bayer Vollzug: der amerikanische Agrochemie-Riese Monsanto wird für 66 Milliarden Dollar übernommen. Zudem macht der Konzern erste Angaben zur Finanzierung der Rekordübernahme.

128 Dollar je Monsanto-Aktie

Für die Übernahme greift der DAX-Konzern tief in die Tasche. Bayer bemühte sich zuletzt besonders stark um den amerikanischen Konzern und erhöhte sukzessive das Angebot von 62 auf 66 Milliarden Dollar. Die letzte Offerte war für Monsanto ausreichend: der deutsche Chemie-Riese bezahlt nun 66 Milliarden Dollar. Gemessen am Schlusskurs der Monsanto-Aktie vor der ersten Bayer-Offerte im Mai erhalten die Aktionäre von Monsanto somit eine Prämie in Höhe von 44 Prozent. Unter Investoren und Analysten ist die Übernahme höchst umstritten. Viele Experten vertreten die Meinung, dass Bayer zu viel für die US-Firma auf den Tisch legt.

Finanzierung

Bayer stemmt die Übernahme mit einer Mischung aus Eigen- und Fremdkapital. Somit können sich die Aktionäre auf eine baldige Kapitalerhöhung und Pflichtwandelanleihen einstellen – der deutsche Konzern erhofft sich durch diese Maßnahmen 19 Milliarden Dollar einzusammeln. Zudem hat sich Bayer bei amerikanischen Großbanken bereits eine Brückenfinanzierung in Höhe von 57 Milliarden Dollar gesichert.

Aktie meiden

Angesichts des hohen Finanzierungsbedarfs wird die Aktie kurz- bis mittelfristig eher unter Druck geraten, als stark steigen. Außerdem belastet eine Kapitalerhöhung in dieser Größenordnung eine positive Kursentwicklung. Auch die Integration von Monsanto in den Bayer-Konzern wird viel Zeit beanspruchen. DER AKTIONÄR rät den Anleger, die Papiere zu meiden.


 

Crashkurs Trading       3. Auflage

Autor: Sebastian Steyer
ISBN: 9783864700194
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 01.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

In "Crashkurs Trading" führt ein Profi-Trader Sie an das Thema "aktive Geldanlage" heran. Dabei werden zahlreiche grundlegende Sachverhalte beleuchtet: Warum möchten Sie traden? Wie soll Ihr Trading-Alltag aussehen? Welches Instrument wollen Sie traden? Chancen und Risiken beim Trading. Trading und die menschliche Psychologie. Warum ein Trading-Tagebuch zur Grundausstattung erfolgreicher Trader gehört. Wie finde ich den richtigen Broker beziehungsweise die richtige Bank? Risiko- und Money-Management beim Trading. Trading und Chartanalyse. Beispiele für Trading-Ansätze und einfache, erfolgreiche Handelssysteme. Was taugen Handelssysteme? Praxistipps für erfolgreiches Trading. Zur Untermauerung dieser Grundlagen testet der Autor eine konkrete Handelsstrategie und untersucht, was sich in den letzten zehn Jahren beim Befolgen dieser Strategie getan hätte.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Der nächste Nackenschlag

Neben der scharf kritisierten Monsanto-Übernahme wird Bayer mit neuen Problemen in der Pharma-Sparte konfrontiert. In einem Prozess in den USA hat das wichtigste Produkt der Leverkusener, der Gerinnungshemmer Xarelto, eine Niederlage kassiert. Die DAX-Aktie reagiert in einem ohnehin schwachen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer erleidet Rückschlag, Aktie angeschlagen

Während sich die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto weiter hinzieht, entwickelt sich derzeit auch die Sparte Pharma nicht wunschgemäß. Mit einem Kombinationsprodukt zur Behandlung von Lungenentzündungen hat der Konzern zuletzt einen Rückschlag erlitten. Eine Studie der klinischen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-BASF-Deal: Der Gewinner der Analysten

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer große Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF verkauft. Der Kaufpreis soll der Vereinbarung der beiden Unternehmen zufolge bei 5,9 Milliarden Euro in bar liegen. Die Bayer-Aktie hat angesichts des finanziell … mehr