Bayer
- Thorsten Küfner - Redakteur

Bayer: Dividende steigt überraschend stark

Bayer hat seine Anteilseigner einmal mehr erfreut: Der Pharma- und Chemieriese gab heute bekannt, dass die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr stärker erhöht werden soll als bislang von Analysten erwartet worden war. Die Aktie dämmt ihre Verluste daraufhin deutlich ein.

Bayer hat heute mitgeteilt, dass Aktionäre des Pharma- und Chemieriesen für das abgelaufene Jahr eine Dividende von 1,90 Euro pro Anteilschein erhalten sollen, daraus errechnet sich ausgehend vom aktuellen Kursniveau eine Dividendenrendite von 2,6 Prozent (bei welchen Aktien Anleger noch deutlich höhere Renditen absahnen können, erfahren Sie hier) Bislang hatten Analysten nur mit einer Ausschüttung von 1,80 Euro gerechnet. Für 2011 hatte das Unternehmen aus Leverkusen noch 1,65 Euro ausgeschüttet, für 2010 waren es 1,50 Euro. Die Aktie kann dank dieser positiven Meldung die Kursverluste in einem sehr schwachen Marktumfeld deutlich eindämmen.

Aktie bleibt attraktiv

Bayer verfügt über eine solide Bilanz, ein sehr breit diversifiziertes Produktportfolio und eine starke Position in attraktiven Märkten. Mit einem KGV von 12 ist die Aktie angesichts robuster Wachstumsraten immer noch günstig bewertet. Für konservative, langfristig orientierte Anleger bleibt der DAX-Titel daher attraktiv. Bestehende Positionen sollten mit einem Stopp bei 59,00 Euro abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bayer: Das ist schlecht für die Aktionäre

Die Fachleute der Platow Börse verweisen auf das (mittlerweile von Monsanto als unvollständig und zu niedrig abgelehnte) Übernahmeangebot von Bayer an den US-Gensaat-Konzern. Bayer offeriert 62 Milliarden Dollar für den Hersteller des Herbizids Glyphosat. Nach diesem Angebot sackte der Aktienkurs … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bayer: Günstig bewertet, trotz und mit Monsanto

Die Fachleute des Aktionärsbrief stellen sich vollständig gegen die öffentliche Meinung und finden die Übernahme von Monsanto durch Bayer gut. Der Kauf soll durch eigenes Geld und Kredite sowie eine Kapitalerhöhung im geschätzten Volumen von 14 Milliarden Euro finanziert werden (das entspräche … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bayer: Schreck, schrecklicher, Monsanto-Übernahme

Die Sachkenner von Börse Online verweisen auf die 122 Dollar je Aktie von Monsanto, also die als hoher Betrag eingestuften 62 Milliarden Dollar, welche Bayer für den Kauf des weltweit meistgehassten Unternehmens ausgeben möchte. Das hat die Anleger erschreckt. Vorstandsvorsitzender Werner Baumann … mehr