Bauer
- Markus Bußler - Redakteur

Bauer AG: Wie lange dauert die Bodenbildung?

Dank eines nach wie vor starken Baugeschäfts kann der Tiefbauspezialist Bauer AG nach neun Monaten die Gesamtleistung um 5,4 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro steigern. Das Unternehmen bestätigt auch die Prognose für das laufende Jahr. Vor allem der Auftragsbestand stimmt zuversichtlich.

Der Auftragsbestand konnte um 4,7 Prozent auf 775,1 Millionen Euro gesteigert werden und hat sich damit gegenüber den Vorjahren weiter gut erhöht. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich im Betrachtungszeitraum von 51,5 Millionen auf 45,2 Millionen Euro. Als Nachsteuerergebnis weist der Konzern Ende September einen Gewinn von 6,2 Millionen Euro aus. Dabei wurden für zu erwartende besondere Verluste aus Großprojekten in den Segmenten Bau und Resources etwa 7,5 Millionen Euro berücksichtigt. Ohne diese Sondereffekte läge das Periodenergebnis bei etwa 13,5 Millionen Euro und damit zirka 0,5 Millionen Euro unter Vorjahr.

Deutliches Plus beim Baugeschäft

Als Wachstumstreiber erweist sich dabei das Baugeschäft. Hier stieg die Leistung in den ersten neun Monaten um 11,4 Prozent, dagegen sank sie im Segment Maschinen um 5,2 Prozent. Hier macht sich vor allem die allgemeine Unsicherheit bemerkbar. Die Bauer AG hat nach eigenen Angaben neben China auch im Mittleren Osten sowie in einigen Ländern Europas weniger Geräte verkauft.  „Die Weltmärkte am Bau befinden sich grundsätzlich auf einem leichten Wachstumskurs und wir gehen mit guten Perspektiven ins kommende Jahr", sagt Vorstandsvorsitzender Prof. Thomas Bauer.

Die Aktie der Bauer AG arbeitet weiter an ihrer Bodenbildung. Die heute vorgelegten Zahlen dürften dem Papier kurzfristig Auftrieb geben. Auch der zunehmend positive Ausblick des Unternehmens sollte der Aktie Rückenwind verleihen. Auf mittlere Sicht ist das Papier auf dem derzeitigen Niveau eine Investition Wert. Die Position kann mit einem engen Stopp knapp unter der 16,00-Euro-Marke abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Bauer AG: Crash!

Diese Gewinnwarnung hat gesessen: Die Aktie des Tiefbauspezialisten Bauer AG bricht um 20 Prozent ein. Das Unternehmen rechnet plötzlich mit einem Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2013. Ein Kostensparprogramm soll helfen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Bauer AG: Gewinn schrumpft

Es ist die Maschinenbausparte, die dafür sorgt, dass der Tiefbauspezialist Bauer AG im zweiten Quartal weniger verdient hat. Verdiente das Unternehmen im Vorjahreszeitraum noch 7,6 Millionen Euro, waren es im zweiten Quartal 2012 nur noch 2,3 Millionen Euro. mehr