BASF
- DER AKTIONÄR

BASF vor Megafusion: Aktie mit 35 Prozent Potenzial – jetzt einsteigen?

Auch die BASF-Aktie bleibt vom schwachen Gesamtmarkt nicht verschont. In den letzten Tagen setzte der DAX-Titel den kurzfristigen Abwärtstrend fort. Seit Wochenbeginn steht ein Minus von fünf Prozent zu Buche. Auch ein sehr bullisher Analystenkommentar vom US-Analysehaus Bernstein Research konnte dem Papier keinen neuen Schwung verleihen.

Noch erhebliches Potenzial

In seiner neuen Studie hat Bernstein-Analyst Jeremy Redenius die BASF-Aktie genauer unter die Lupe genommen. Er hat die Einstufung angesichts einer möglichen Fusion von Dow Chemical mit Dupont auf "Outperform" belassen. Das Kursziel bestätigte der Experte bei 93 Euro. Vor dem Hintergrund der Übernahmen im Chemiesektor werde wohl der US-Saatgutkonzern Monsanto Ausschau nach einem Pflanzenschutz-Hersteller halten, um im Wettbewerb mitzuhalten, schrieb der Analyst. Falls Syngenta in die Hände von ChemChina falle, dürfte BASF Agricultural Solutions das nächste Ziel sein.

Rekord-Fusion bereits am Freitag?

Die erwartete Mega-Fusion von Dow Chemical und Dupont soll Insidern zufolge noch an diesem Freitag bekanntgegeben werden. Es sei aber nicht sicher, ob die Vereinbarung bis dahin stehe, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Sollten sich Dupont und Dow Chemical zusammenschließen, wäre dies die größte Firmenhochzeit in der Geschichte der Chemiebranche.

Die Unternehmen haben einen Börsenwert von jeweils knapp 60 Milliarden Dollar (55 Milliarden Euro) - es entstünde ein Branchengigant mit über 90 Milliarden Dollar Umsatz. BASF würde damit zunächst seine Position als größter Chemiekonzern der Welt verlieren. Den Insidern zufolge ist allerdings vorgesehen, das Unternehmen anschließend in drei Einheiten aufzuspalten. Damit entstünden getrennte Einheiten für Agrochemie, Spezialchemikalien und chemische Grundstoffe.

 

Langfristig Top-Aktie

DER AKTIONÄR bleibt wie der Bernstein-Analyst für die BASF-Aktie langfristig ebenfalls zuversichtlich gestimmt. Der Konzern glänzt mit einer breiten Produktpalette, einer starken Marktstellung in zahlreichen attraktiven Märkten, einem starken Management und einer soliden Bilanz. Die Bewertung des Qualitäts-Unternehmens ist mit einem KGV von 13 weiterhin günstig. Zudem lockt die stattliche Dividendenrendite von vier Prozent. Allerdings sollten Neuanleger aufgrund der angespannten charttechnischen Lage eine Bodenbildung abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)


Nur weil jeder etwas weiß, muss es noch lange nicht wahr sein!

Börsen-Mythen enthüllt für Anleger

Autor: Fisher, Ken/Hoffmans, Lara
ISBN: 9783864701283
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 02.09.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

100 - Ihr Alter = die optimale Aktienquote eines Portfolios

Eine bequeme Faustregel, leicht umzusetzen. Aber ist mit einer solch pauschalen Regel tatsächlich gewährleistet, dass Anleger ihre Ziele erreichen? Oder besteht dabei das Risiko, unterdurchschnittliche Renditen einzufahren? Es hilft nichts: Wer sich ernsthaft mit Geldanlage auseinandersetzen will, muss tiefer graben und darf sich nicht auf „bewährte“ Wahrheiten verlassen. Ken Fisher und Lara Hoffmans klopfen einige der gängigsten Börsen-Mythen auf ihre Praxistauglichkeit ab und stellen fest: Sie sind genau das: Mythen – die Anlegern schweren Schaden zufügen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Neues Kaufsignal

Die Aktie von BASF am ersten Handelstag der neuen Börsenwoche einen guten Start hingelegt. Die Anteilscheine des weltgrößten Chemieriesen kletterten wohl auch durch den Rückenwind solider Konjunkturdaten aus China und Japan erstmals in diesem Jahr über die Marke von 82,00 Euro und markierten damit … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Kaufen, Kaufen, Kaufen …

Auch wenn es in einem allgemein eher schwächeren Gesamtmarkt im frühen Handel auch mit den Anteilscheinen des weltgrößten Chemieproduzenten BASF etwas nach unten geht, bleibt das Chartbild bei den Papieren des DAX-Konzerns weiterhin bullish. Zusätzlichen Rückenwind erhält die Aktie zudem von drei … mehr