BASF
- Maximilian Völkl

BASF: Trotz Ölpreis – darum ist die Aktie top!

Der fallende Ölpreis wirkt sich nach wie vor negativ auf die BASF-Aktie aus. Am Markt werden die Auswirkungen weiter überschätzt. Selbst die jüngsten Aussagen von Konzernchef Kurt Bock, der noch einmal betont hatte, dass der weltgrößte Chemiekonzern auch von einem niedrigen Ölpreis über das Chemiegeschäft profitiert, haben die Lage nicht geändert. Im starken Marktumfeld zählt BASF zwar zu den schwächeren Titeln, dennoch nähert sich der Kurs erneut dem Widerstandsbereich zwischen 75 und 76 Euro an.

Aus charttechnischer Sicht wäre der Sprung über diese Marke ein großer Schritt in Richtung der alten Höchststände über 85 Euro. Von Analystenseite werden die Veränderungen des Ölpreises zwar ebenfalls negativ gesehen, dennoch bleiben die Bullen am Ruder. So hat die britische Investmentbank HSBC das Kursziel für BASF von 90 auf 88 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf „Overweight“ belassen. Grund für das neue Ziel sei der erwähnte, tiefere Ölpreis, so Analyst Geoff Haire.

Die Konzernführung bleibt derweil unbeeindruckt von der Entwicklung des Ölpreises. Die Aussage von Kurt Bock: Die fallenden Profite der Tochter Wintershall im Öl- und Gasgeschäft werden durch wachsende Gewinne im Petrochemiegeschäft kompensiert. Nur schwierig zu managende, größere Preisschwankungen würden dem Konzern Schwierigkeiten beraten. Bock erwartet in Zukunft dennoch steigende Ölpreise.

Aktie kaufen

Trotz der schwächeren Entwicklung der vergangenen Tage sollten Anleger ruhig bleiben. BASF ist ein Top-Konzern, der mit seiner breiten Marktstellung in Wahrheit deutlich unabhängiger vom Ölpreis ist, als es derzeit am Markt erwartet wird. Die DAX-Aktie bleibt ein Basisinvestment mit einer starken Dividendenrendite von fast vier Prozent. DER AKTIONÄR sieht Potenzial bis in den Bereich von 95 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Dividendenperle BASF: Jetzt verkaufen?

Kein schöner Auftakt: Die Aktie von BASF ist im vorbörslichen Handel einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex. Der Hauptgrund für den Kursrückgang der Papiere, die an den vergangenen Tagen bereits unter dem gesunkenen Ölpreis gelitten haben, dürfte ein negativer Analystenkommentar aus dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es jetzt weiter?

Es geschehen dramatische Umwälzungen in der Chemiebranche: Bayer schluckt Monsanto, ChemChina den Pflanzenschutzspezialisten Syngenta und Dupont fusioniert mit Dow Chemical. Die beiden US-Chemieriesen verschmelzen zum weltgrößten Chemieproduzenten und verdrängen BASF von der Pole Position. Ist das … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Société Générale: Kaufgelegenheit bei BASF!

Nachdem die Aktie von BASF über viele Wochen hinweg einer der schwächsten DAX-Tutel gewesen ist, haben die Anteile des Chemieriesen zuletzt wieder deutlich Boden gut gemacht, wodurch sich auch das zuvor eher trübe Chartbild spürbar aufgehellt hat. Weiteren Rückenwind gibt es nun durch eine Reihe … mehr