BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF-Aktie unter Beschuss – was nun?

Die Aktie von BASF gerät im heutigen Handel wie die meisten anderen DAX-Werte ebenfalls stark unter Beschuss und verliert am frühen Nachmittag mehr als zwei Prozent. Trübt sich das Chartbild dadurch erneut ein?

In einem ohnehin schwachen Marktumfeld geht es auch mit dem Aktienkurs von BASF deutlich in den Keller. Die Anteilscheine des weltgrößten Chemieherstellers verbilligen sich am Nachmittag um mehr als zwei Prozent. Da der DAX-Titel mit mehr als 72,40 Euro allerdings noch deutlich über der bedeutenden Unterstützung bei 70,00 Euro und oberhalb des seit 2011 intakten Aufwärtstrends notiert, besteht für investierte Anleger kein Grund zur Sorge. Ein erneuter Angriff auf den Widerstandsbereich oberhalb der 76-Euro-Marke ist - natürlich eine wesentlich bessere Stimmungslage an den Börsen vorausgesetzt - weiterhin möglich.

Wachstum in China wäre wichtig

Indes hat Exane BNP Paribas die BASF-Aktie erneut unter die Lupe genommen. Analyst James Knight stuft den DAX-Titel weiterhin mit "Outperform" ein (Kursziel: 75,00 Euro). Die angekündigten neuen Ziele für das Asiengeschäft sind seiner Ansicht nach eine Herausforderung für die Ludwigshafener. Aktuell ist BASF noch weit von diesem Ziel entfernt. Er verweist zudem darauf, dass der gesamte Sektor unter Druck geraten könnte, sollte das Wirtschaftswachstum - insbesondere in China - nicht im zweiten Halbjahr beschleunigen.

Weiterhin ein Kauf

Aus charttechnischer Sicht besteht weiterhin die Hoffnung auf eine Besserung der Lage. Aus fundamentaler Sicht betrachtet bleibt die noch günstig bewertete Aktie des hervorragend positionierten Unternehmens ohnehin ein klarer Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 65,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was ist 2019 möglich?

Das Jahr 2018 wird angesichts diverser Probleme und Herausforderungen definitiv nichts als eines der glanzvollsten Jahre in die Firmengeschichte von BASF eingehen. Auch mit dem Aktienkurs des Chemieriesen ging es dementsprechend deutlich nach unten. Nun richten sich die Blicke auf das Jahr 2019. … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 82,00 Euro

Die Anteile des Chemieriesen BASF arbeiten – erneut – daran, nach monatelanger Talfahrt nun endlich einen nachhaltigen Boden auszubilden. Unterstützung gibt es dabei von einem aktuell wieder etwas freundlicheren Marktumfeld sowie von weiteren Kaufempfehlungen: heute von der HSBC und von Berenberg. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie sicher ist jetzt die Dividende?

Die Aktie des Chemieriesen BASF fällt und fällt – und damit steigt natürlich Stück für Stück auch die ohnehin schon sehr attraktive Dividendenrendite des Blue Chips. Doch inwieweit ist die Gewinnbeteiligung für die Anteilseigner im Zuge der deutlichen Ergebnisrückgänge im laufenden Jahr überhaupt … mehr