BASF
- Werner Sperber - Redakteur

BASF: Zum Rekordhoch; Börsenwelt Presseschau I

Die Experten der Platow Börse erinnern an die jüngst ausgesprochene Gewinnwarnung des US-Chemiekonzerns DuPont. Das dürfte jedoch lediglich konzerneigenen und brancheneigenen Gründen geschuldet sein. Ein Vorstand von BASF dagegen hat sein Vertrauen in das deutsche Chemieunternehmen vor einer Woche durch den Kauf von fast 200.000 BASF-Aktien kundgetan. Zwar dürfte der Umsatz von BASF im ersten Halbjahr ebenfalls gesunken sein, jedoch ist das auf den Verkauf von Unternehmensteilen aus dem Gashandel und der Gasspeicherung zurückzuführen, was das Unternehmen als Ganzes noch profitabler gemacht haben dürfte. Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr einen deutlichen Anstieg des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT). Das dürfte zu einem Anstieg des Gewinns je Aktie von etwa zehn Prozent führen. Im nächsten Jahr dürfte das Wachstum geringer sein. Dafür bietet die Aktie eine Dividendenrendite von mehr als drei Prozent. Der nächste Angriff auf das Rekordhoch sollte daher nur eine Frage der Zeit sein. Anleger sollten die Aktie bis zu Notierungen von 85 Euro kaufen und ihre Investition bei 66 Euro absichern.


Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)




380+295% mit BMW-Calls/ 210% mit GFT/ 185% mit einem Praktiker-Put
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Nicht auch noch das …

Die Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF hat den Sinkflug der vergangenen Wochen und Monate weiter fortgesetzt. So wurde im gestrigen Handel bei 68,04 Euro ein neues Jahrestief markiert. Zu allem Überfluss tritt nun auch noch ein Problem auf, für das der DAX-Konzern wirklich nichts kann. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Endlich wieder eine gute Nachricht!

Es sind wahrlich keine leichten Zeiten für die zuletzt gebeutelten BASF-Aktionäre: Die Angst vor einer deutlichen Abschwächung des Weltwirtschaftswachstums, sinkende Preise für wichtige Chemikalien wie MDI oder TDI und die Herausrechnung der 2018 florierenden Sparte Oil & Gas. Doch gestern gab es … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert bei 95,00 Euro!

Die Aktie des zuletzt arg gebeutelten Chemieriesen BASF arbeitet derzeit weiter an der Bodenbildung. Unterstützung erhalten die Anteilscheine dabei nun auch in Form eines freundlichen Analystenkommentares aus dem Hause Commerzbank. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: So etwas gibt es nur ganz selten …

Die Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF setzt ihre Talfahrt weiter fort. Mittlerweile erscheint der Kursrutsch des Blue Chips wirklich übertrieben. Denn die DAX-Titel notieren nun sogar schon unter der Marke von 70 Euro – und damit deutlich unter den Kurszielen selbst der pessimistischsten … mehr