BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Vier Prozent Dividendenrendite + 14 Prozent Kurspotenzial

Die Aktie des weltgrößten Chemieproduzenten BASF ist dank der seit Jahren fast ausnahmslos steigenden Dividende einer der Top-Picks für Dividendenjäger. Neben der Dividendenrendite von nahezu vier Prozent bietet der DAX-Titel nach Ansicht der Deutschen Bank zudem noch ordentliches Kurspotenzial.

So hat Analyst Tim Jones im Rahmen seiner jüngsten Branchenstudie die Einstufung für die BASF-Papiere auf "Buy" mit einem Kursziel von 87 Euro, was knapp 14 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt, belassen. Die Nachfrage im europäischen Chemiesektor dürfte seiner Ansicht nach im kommenden Jahr zwar gedämpft bleiben, dennoch gebe es zahlreiche Impulse. Übernahmen und Fusionen dürften eine zentrale Rolle spielen, so der Experte. BASF sieht der Deutsche-Bank-Experte dabei auf der Käuferseite. Die Bewertungen im Sektor seien unterschiedlich, daher komme es auf die Auswahl einzelner Aktien an.

 

DAX-Titel bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR bleibt für die BASF-Aktie langfristig zuversichtlich gestimmt. Der Konzern glänzt mit einer breiten Produktpalette, einer starken Marktstellung in zahlreichen attraktiven Märkten, einem starken Management und einer soliden Bilanz. Die Bewertung des Qualitäts-Unternehmens ist günstig, zudem lockt die stattliche Dividendenrendite von vier Prozent (weitere attraktive Dividendenperlen finden Sie hier).

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Jetzt nur keine Panik …

Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein. Schließlich notieren die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten mit einem Minus von mehr als drei Prozent im Minus und zählen damit zu den … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ein starker Start und gute Aussichten

Beim Ludwigshafener Chemieriesen BASF fand gestern die Hauptversammlung statt. Konzernchef Kurt Bock zeigte sich mit dem Geschäftsverlauf in den ersten vier Monaten zufrieden, blickt optimistisch in die Zukunft und kündigte erneut an, bei der Konsolidierung der Chemiebranche im Zuge der jüngsten … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das war stark!

BASF hat im ersten Quartal des laufenden Jahres Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Während die Erlöse vor allem dank der höheren Ölpreise sowie der starken Nachfrage nach Basischemikalien um 19 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro anzogen, war es beim operativen Gewinn ein Plus von 29 Prozent auf … mehr